Tour Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.
Tour zu Favoriten
1
Tour gefällt 1 Benutzer
  • Tom Hofer

Fotos Fotos (1 von 44)

Noch bevor man vom Seebergsattel (Grenzübergang AUT/SLO) herunten in Jezersko ist, bietet sich ein grandioser Anblick der Steiner Alpen
Diahshow hier starten
Voriges Bild anzeigen
Nächstes Bild anzeigen
Klettersteig B B: mäßig schwierig - K2

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen.
1274 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
1273 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
08:00 08:00 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 04:55 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 03:05 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
9.7 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
03 Tour gegangen
am 03.08.2015 Montag

erstellt von Wolf_1971
- erstellt von Wolf_1971 am 06.02.2016 21:12
- letzte Änderung am 19.03.2016 17:14 von Wolf_1971

Info Details zur Tour

Beschreibung der Tour:

Eine wunderschöne, mitten im nicht allzu überlaufenen Nordteil der Steiner Alpen gelegene Tour; gerade richtig, um die Frühjahrsmüdigkeit aus den Knochen zu schütteln.

Kleiner Tipp: Entweder Kartenmaterial von Kompass benutzen oder Ape-Map aufs Handy laden (basiert ebenfalls auf Kompass-Karten); nur da bitte die Bezahl-Version, die ist um etliches genauer.

Absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und sind mitzubringen, etwas Erfahrung im Klettern wäre speziell am Grat zur Jenkalm von Vorteil ;o)

 Gestartet wird üblicherweise vom Parkplatz am Ende der Schotterstrasse in die Ravenska Kocna, einem der schönsten Talschlüsse der Ostalpen.
Vom Parkplatz geht es auf der Schotterstrasse bis zur Talstation der Materialseilbahnen zur Ceska kocna bzw. zur Krajnska kocna, wo Tobi (nachdem Niedersachsen nicht gerade mit extremen Bergmassiven gesegnet ist, lässt es sich mein Freund nicht nehmen, mehrmals im Jahr in Österreichs Bergen herumzuhopsen) und ich uns eine deftige Jause genehmigen werden.

Nach dieser Talstation geht es ein kurzes Stück durch Wald, beinahe Dickicht, bevor man sich auf einem Latschenfeld am Fuße der imposanten Nordwände der Steiner wiederfindet.
Will man auf die Veliki Baba, hält man sich den Pfad immer links Richtung Krajnska kocna.
Irgendwann wird aus dem Latschen- ein Geröllfeld, und man hat linkerhand den Einstieg zu einem Klettersteig (A/B), der sehr gut versichert ist, vor sich.
Nach einer guten halben Stunde Krabblerei verließen Tobi und ich den Klettersteig, um abermals durch Latschen aufwärts Richtung Hütte zu steigen.
Es dauert nicht allzu lange, da sieht man schon das Dach der Hütte - und plötzlich steht sie auch schon vor uns.

Natürlich müssen wir die örtliche Wirtschaft ankurbeln, und so lassen wír uns vom überaus freundlichen Wirt zu  einem erfrischenden Radler und auch gebratenen Speck mit Spiegeleiern überreden.

Kurz (ca. 50m oder so) nach der Hütte nehmen wir eine Abzweigung nach links (explizit da, wo ein Wegweiser Richtung Veliki Baba steht), bitte nur nicht verwechseln mit einem Alternativweg auf den Parkplatz zurück.

Nun geht es relativ eben auf einer Art "Jägersteig"  kurz durch Latschen, bevor wir auf reinen Fels bzw. Schotter stoßen. Der Steig ist an den wichtigen Stellen mit Drahtseilen versichert; allerdings sollte man keine Höhenangst haben und auch schwindelfrei sein.
Immer wieder wartet er auch mit Klettersteigeinlagen auf; Klettersteiggeschirr im Zweifelsfall tragen.
Stellenweise ist der Steig keine 30 cm breit; rechts Wand, links geht es stellenweise relativ steil bergab.
Zwar immer versichert wo notwendig, aber Erfahrung sollte man schon mitbringen.
Eine kurze, spannende Stelle sorgt für Nervenkitzel (speziell bei weniger erfahrenen Bergsteigern), da man sich mit dem Gesicht zur Wand ca. fünf Meter an Selbiger entlang hanteln muss, und das auf einem wenige Zentimeter schmalem Band.
Danach ging es weiter bis wir nach einem Felsvorsprung, um den wir bogen, vor einer auf den ersten Blick etwas sehr steilen Felswand standen.
Das ist zumindest der Eindruck, wenn man zum ersten Mal da rauf teufelt, ums Eck biegt und die Wand sieht.
Sobald man näher kommt, entpuppt sich diese Wand als gar nicht so steil; zusätzlich ist sie durchgehend mit einem Stahlseil versichert und führt durchwegs über Platten. Diese sind insofern interessant anzusehen, weil sie massenweise von Regenwasser ausgewaschene Rinnen aufweisen.
Diese Platten kann man auch ohne Weiteres nur mit Reibung, gutes Schuhwerk vorausgesetzt, sauber in Angriff nehmen.
Danach führt ein gut markierter Steig durch Latschen um den Gipfelaufbau herum, sodass man die Baba von Nordwesten her besteigt, mit beeindruckender Aussicht auf die Karawanken samt Koschuta und Hochobir im Rücken.

Bald darauf stehen wir am Gipfel, stoßen mit einem Zirberl (Tobi würde morden für Zirbenschnaps) auf unseren Gipfelsieg an und genießen den sensationellen Rundblick.
Südlich stehen in Reih und Glied der Grintovec (das Dach der Steiner Alpen mit 2558m üA.), die Skuta, die Rinka-Drillinge usw.
Nordöstlich erhebt sich die Petzen einsam aus dem Jauntal, vor uns Hochobir und die Koschuta. 
Im Westen der Triglav, und ganz weit im Nordwesten sieht man bei guten Verhältnissen auch den Großglockner genauso wie im Norden den Dachstein.

Weiter geht es nach einer kurzen Pause über den Schwesterngipfel, die Mala Baba (2018m).
Diesen Weg aber AUSNAHMSLOS nur als erfahrener Bergsteiger in Angriff nehmen.
Der Felsgrat in Richtung Jenkalm ist stellenweise ausgesetzt, nicht (!!) versichert und oft nur so schmal wie der vielzitierte Pferderücken und bekommt von mir auch eine UIAA II.
Nach einigen Kletterpassagen erreichen wir das Ende dieses Grates und steigen durch anfangs Latschengehölz, dann durch Wald bergab.
Nachdem wir auf der Jenkalm angekommen sind, knipsen wir noch ein paar Fotos von den Steinern.

Wichtig:
Kurz, nachdem wir von der Alm in den Wald kommen, gibt es eine Weggabelung. Rechts geht es ins Tal zum Parkplatz, wo unser Auto wartet.
Doch links findet man nach max. 15m eine Quelle, wo wir unsere langsam zur Neige gehenden Wasservorräte endlich auffüllen können.
Danach geht es unspektakulär einen Waldweg hinunter, bis wir müde und hungrig am Parkplatz wieder auftauchen.
Bergschuhe ausgezogen, rein ins Auto und dann zurück zum See, zum Zgorjne Jezersko, fahren und beim idyllischem Gasthaus dort einer dieser sensationellen gegrillten Forellen mit Bratkartoffeln zu uns nehmen - allerdings nicht, bevor wir uns im See so richtig wohltuend abgekühlt haben :o)
Gemütlich, bei einem Glas Wein (ich) und einem Radler (Tobi) lassen wir diesen schönen Tag mit dieser tollen Tour Revue passiern und schauen zur Baba und dem Grat hoch, den man von herunten sehr gut erkennen kann.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:

Wunderschöne Tour, jedoch eher nichts für Anfänger.
Nach der Krajnska kocna (unbedingt Wasser auffüllen) kein Wasser bis zur besagten Gabelung nach der Jenkalm.
Nach Möglichkeit früh starten, ansonsten sorgt die Sonne dank der Felsen für hohe Temperaturen und damit Durst ;o)

Tobi und ich waren sechs Stunden (reine Gehzeit) unterwegs; plus 40 Min. Pause in der Hütte, 20 am Gipfel.
Das aber bitte nicht als Referenzzeit nehmen - ich war mít Freunden auch schon zehn Stunden unterwegs ;o)
In der Regel sollte man aber schon so um die sieben Wegstunden einkalkulieren; mehr oder weniger je nach der persönlichen Erfahrung und Kondition.

Karte Karte / Route

Höhenprofil Höhenprofil: aktuelle Höhe:  m | aktuelle Streckenposition: 9.7km | Höhe min. 988m | max. 2039m
Aufstieg Aufstieg: 5.08 km (1274 Hm) [25.1 %] | Abstieg Abstieg: 4.62 km (1273 Hm) [27.5 %] | (Höhenmeter Hm) [Steigung %]

POI POIs in der Route

Lage Lage

Staat / Land / Region:
AT Österreich , Bundesland: Kärnten Kärnten
SI Slowenien , Region: Jezersko

Gebirgsgruppe / Gebirge:
Europa » Alpen » Ostalpen » Südliche Ostalpen » Steiner Alpen

Fotos Fotos (44) : Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.

  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Noch bevor man vom Seebergsattel (Grenzübergang AUT/SLO) herunten in Jezersko ist, bietet sich ein grandioser Anblick der Steiner Alpen   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Unterwegs in der Ravenska Kocna, dem wahrscheinlich schönsten Talschluß der Ostalpen - am Ende dieser Schotterstrasse liegt der Parkplatz, der auch heute wieder Start und Ziel unserer Tour ist.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Ein beeindruckendes Panorama (hier ein älteres Pic von mir) bietet sich, wenn man am Parkplatz auf 1000m Seehöhe angekommen ist --> die Nordwand des Dolgi Hrbet (2457m) stellt sich einem wie eine Mauer entgegen.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Mein deutscher Freund Tobi aus dem eher flachen Niedersachsen verpasst seiner Adjustierung den letzten Schliff ;o)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Ein Blick zurück in die Ravenska Kocna, kurz bevor wir den Klettersteig zur Hütte in Angriff nehmen. Der rote Kreis markiert den Parkplatz, von dem es losging.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Gleich ist es soweit! Der erste Klettersteig liegt vor uns. Tobi kann es sichtlich kaum erwarten ;o)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Der Einstieg...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Der Klettersteig ist durchgehend versichert, weiter oben gibt es eine etwas ausgesetzte Stelle, aber nie schwierig.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Immer wieder zieht Nebel auf und wird heute noch für so manch interessanten Schnappschuß sorgen...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: WIeder ein Blick zurück; im Hintergrund von links: die Koschuta, östlicher Teil der Karawanken;mittig der Freiberg (1923m), rechts Kuhberg (2026m) mit Hochobir (2139m)...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Wie man sieht, ist der Steig in wirklich gutem zustand. Diese Stelle wirkt steiler als sie tatsächlich ist...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: "...durch diese hohle Gasse muß er kommen..."; da noch rauf, dann ist der erste Klettersteig des heutigen Tages geschafft   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Ein vorwitziger kleiner Alpensalamander, der die feuchte Witterung der Morgenstunden (um sechs Uhr früh gingen wir am Parkplatz los) sichtlich genießt.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: SEHR vorwitzig, der Knirps ;o)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: ...und plötzlich ist sie erreicht, die Krajnska koca.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Eine nette Hütte, wo wir uns vom Wirt gerne zu einem "Frühstück" überreden lassen (der hausgemachte Apfelstrudel hier ist DER Knaller).   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: :o)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Schmeckt genauso lecker, wie es aussieht...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Links die Veliki Baba (2148m), unser heutiges Ziel; rechts der Ledinski Vrh (2109m) mit seiner unnahbar scheinenden Westflanke. Diese queren wir ungefähr zwischen gelben und rotem Pfeil. Blau kennzeichnet dann den Weg auf die Baba.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Hier geht es links weg; geradeaus kommt man auf den Seeländer Sattel (2o34m), den südlichsten Punkt Österreichs.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Aus den Latschen heraus, hat man die nächste Zeit nur Fels und Schotter um sich :o) Der Weg ist eindeutig zu erkennen.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Dieser Weg durch die Flanke des Ledinski Vrh ist ein teilweise versicherter Steig; Klettersteig wäre zu hoch gegriffen.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Der Nebel taucht so plötzlich auf, wie er auch verschwindet...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: .Ein Blick zurück zur Hütte (Bildmitte), wo wir unser Frühstück zu uns nahmen. Rechts amBildrand ist eine weitere Hütte, die Ceska Koca, zu erkennen; teilweise auch der Weg zwischen den Hütten...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Fünf Minuten später sind wir wieder in Watte gepackt ;o)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Ein Blick zurück, ob der Kameramann auch wohl alles dokumentiert :o)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: In mysthisches Licht getaucht, ist an der sich vor uns aufstellenden Wand mit gutem Auge das Stahlseil zu erkennen; an der Wand, links von Tobi´s Bergschuhen.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Nicht schrecken, die Sache ist nicht annähernd so steil wie es aussieht. Trotzdem kommt seine Erfahrung Tobi hier zugute.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: ....ein älteres Pic, um die durchgehende Versicherung (rechts neben dem Spalt) zu zeigen; am großen Felsen oben ist die Wand geschafft (ca. 150 - 180 m)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: In etwa so sieht das authentische Gefälle der Wand aus; schön zu sehen die Rinnen, ausgewaschen vom Regenwasser. Auf diesen Platten ist es durchaus möglich, nur auf Reibunug nach oben zu gehen.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Ein traumhafter Ausblick nach Westen (wieder ein älters Pic von mir). Rechts der Mitte die Karawanken, links die Julischen Alpen mit dem höchsten Berg Sloweniens, dem deutlich hervortretenden Triglav (2864m).   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Kurz vor dem Gipfel wieder mal Wolken über Wolken. Hier ein Blick auf die Nordwände der Steiner; in der unteren Bildmitte wieder die altbekannte Krajnska koca.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Der eher unauffälige Gipfel der Baba; wie fast überall in Slowenien kein Gipfelkreuz, sondern nur ein Grenzstein (ober der Kasette) und eine Kasette mit dem Gipfelbuch.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Wieder ein älteres Pic, um Euch den Ausblick nach Norden zu zeigen. Links wie gesagt der Triglav in den Julischen, rechts davon ziehen die Karawanken mit der Koschuta herein, hinter der man den schneebedeckten Ankogel erkennen kann.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Diesen Grat entlang werden wir zur Jenkalm gehen. Er ist wirklich so schmal, wie es den Anschein hat   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Die kleine Schwester der Veliki Baba, die Mala Baba (2018m) - spätestens hier sollte der ungeübte Bergsteiger kehrt machen!   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Wir freuen uns auf unser heutiges Sahnestückchen, und darum legen wir los :o)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Nicht immer markiert, ab und zu muß man den Weg suchen (vor allem bei den ersten Begehungen), ab und zu ist sogar "Allrad" gefragt :o)   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Der Grat mag vielleicht 500m +/- lang sein; allerdings NICHT versichert und stellenweise recht ausgesetzt.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Wir sind fast traurig, daß es nun schon durch den Wald Richtung Jenkalm geht...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Fast am Ziel. Orange der Zustieg durch Wald, Latschen, Geröll. Rot zur Ceska kocna (roter Kreis), gelb unsere Tour zur Krajnska koca. Im blauen Kreis, das ist der südöstlichste Gletscher der Alpen, der "Ledinhe"-Gletscher (1,7 Hektar).   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Eine kleine Übersicht über die Nordwand der Steiner...   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Drei Worte: See, Gasthaus, Hunger! Wunderschön zu erkennen in der Bildmitte die beiden Baba´s und links vom Doppelgipfel sieht man den Grat, den wir überquert haben.   Diashow hier starten
  •   Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus.: Tja, und mit diesem kulinarischen Leckerbissen ließen Tobi und ich die Tour nochmals Revue passieren...   Diashow hier starten

Kommentar Meinungen und Kommentare


Gast Gast 10.02.2016 20:58
Super war es....einfach einmalig
1
  hilfreicher Kommentar |
0
  kein hilfreicher Kommentar
Wolf_1971 Wolf_1971 10.02.2016 22:44
:o)
War es....absolut.
0
  hilfreicher Kommentar |
0
  kein hilfreicher Kommentar
antworten

Tourenuser Wer war mit?


Sonstige Anmerkungen zu Personen oder der Gruppe:
Tobi

Optionen Downloads und Optionen

  • PDF Tour als PDF speichern oder drucken
  • Packliste Packliste zur Tour
  • Datei GPS-Route herunterladen (GPX, KML)
  • Anfahrt Anfahrt zur Tour planen

Bücher und Karten Bücher und Karten

Wetter Wetter aktuell Reload Klicke, um das Wetter zu aktualisieren

  • Sonntag 22.11.2020
    Überwiegend bewölkt
    Temperatur Tag: -9 bis -1.5 °C
    Wind: 2.5 km/h aus S
    Luftfeuchtigkeit: 96 %
    UV Index: 1.57
  • Montag 23.11.2020
    Bedeckt
    Temperatur Tag: -7.2 bis -2.4 °C
    Wind: 4.9 km/h aus NNW
    Luftfeuchtigkeit: 97 %
    UV Index: 1.39
  • Dienstag 24.11.2020
    Klarer Himmel
    Temperatur Tag: -8.9 bis -3.5 °C
    Wind: 6.3 km/h aus S
    Luftfeuchtigkeit: 96 %
    UV Index: 1.38
  • Mittwoch 25.11.2020
    Klarer Himmel
    Temperatur Tag: -8.4 bis -3 °C
    Wind: 7 km/h aus S
    Luftfeuchtigkeit: 93 %
    UV Index: 1.36
  • Donnerstag 26.11.2020
    Mäßig bewölkt
    Temperatur Tag: -9.4 bis -4.2 °C
    Wind: 6.4 km/h aus SSW
    Luftfeuchtigkeit: 93 %
    UV Index: 1.4
  • Freitag 27.11.2020
    Ein paar Wolken
    Temperatur Tag: -11.2 bis -5.8 °C
    Wind: 5.8 km/h aus SSW
    Luftfeuchtigkeit: 94 %
    UV Index: 1.38
  • Samstag 28.11.2020
    Ein paar Wolken
    Temperatur Tag: -11.7 bis -6.6 °C
    Wind: 2.5 km/h aus SSO
    Luftfeuchtigkeit: 96 %
    UV Index: 1.27
  • Sonntag 29.11.2020
    Klarer Himmel
    Temperatur Tag: -11.1 bis -5.7 °C
    Wind: 6 km/h aus SSW
    Luftfeuchtigkeit: 97 %
    UV Index: 1.21

Tour Touren in der Nähe

Umgebung POIs in der Nähe

Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus. - Klettersteig
Veliki Baba (2148m) direkt von der Krajnska koca aus. - Klettersteig - Eine wunderschöne, mitten im nicht allzu überlaufenen Nordteil der Steiner Alpen gelegene Tour; gerade richtig, um die Frühjahrsmüdigkeit aus den Knochen zu schütteln.Kleiner Tipp: Entweder Kartenmaterial von Kompass benutzen oder Ape-Map aufs Handy laden (basiert ebenfalls auf Kompass-Karten); nur da bitte die Bezahl-Version, die ist um etliches genauer.Absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und sind mitzubringen, etwas Erfahrung im Klettern wäre speziell am Grat zur Jenkalm von Vorteil ;o)

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.