Länder Länder/Staaten > Europa > Irland Irland > Wicklow County Wicklow

Karte Karte: County Wicklow

Lage Lage, Gebirge


Da von den Grenzen der Gebirge und der Regionen nur die äußersten Punkte berücksichtigt werden, und die Berechnung automatisch passiert, kann es an den Rändern zu fehlerhaften Überschneidungen kommen.
Durch einblenden der Gebirge auf der Karte (Klick auf Gebirge oben links in der Karte) kannst du genau sehen, welche Gebirge in der Region liegen und welche nur daran grenzen.

Region Informationen County: Wicklow

Informationen:


Wicklow (irisch: Cill MhantĂĄin) ist eine Stadt in der Grafschaft Wicklow in der Republik Irland und der Verwaltungssitz des gleichnamigen Countys. Die Stadt liegt sĂŒdlich der irischen Hauptstadt Dublin an der OstkĂŒste von Irland. Laut der VolkszĂ€hlung von 2016 leben 10584 Personen dort.

Stadtgeschichte

Die Historiker nehmen an, dass die Stadt Wicklow um 870 von den Wikingern gegrĂŒndet wurde. Der Name Wicklow kommt eventuell von „Vikinglow“, was etwa „Weide der Wikinger“ bedeutet; oder von „Wykynlo“, was etwa „Wikinger-Bucht“ (Viking Loch/Lough) bedeutet. Bedenkt man aber den natĂŒrlichen Hafen und das fruchtbare Ackerland, so kann man davon ausgehen, dass die Gegend bereits vorher besiedelt war; in der Umgebung von Wicklow finden sich zudem viele Monumente aus der Bronzezeit.

Der irische Name Cill MhantĂĄin hat seine eigene Historie. Es wird erzĂ€hlt, dass St. Patrick, der irische Nationalheilige, versuchte, am Travelahawk Strand sĂŒdlich des Hafens anzulanden. Feindselige Eingeborene griffen die Ankömmlinge an und einer in der Gruppe des Heiligen verlor dabei seine vorderen ZĂ€hne. Er wurde als „Manntach“ – der Zahnlose – bekannt. Er war nicht beeindruckt und kam wieder in die Stadt, um eine Kirche zu grĂŒnden. „Cill MhantĂĄin“ bedeutet „Die Kirche des Zahnlosen“. Es gibt keinerlei Beweise, dass ein solcher Mann jemals existiert hat. Der Name ist wohl ein Toponym, der eine Kirche beschreibt, die oberhalb des Hafens liegt, der aussieht wie ein Gebiss mit ZahnlĂŒcken.

Nach der Invasion der Anglonormannen wurde Wicklow an Maurice FitzGerald als Lehen ĂŒbergeben. Er baute das Black Castle. Die Festung lag an der KĂŒste im SĂŒden des Hafens und ist heute eine Ruine. Der englische Ortsname “Wicklow” hat wie oben beschrieben nichts mit dem irischen Namen zu tun. Als die Normannen begannen, die Gegend zu dominieren, zogen sie nicht-irische Namen vor. Den Einfluss kann man immer noch an vielen Platz- und Familiennamen erkennen.

Das Ă€lteste noch bestehende GebĂ€ude in der Stadt ist das Franziskanerkloster, es befindet sich am Westende der Hauptstraße.

Andere bemerkenswerte GebĂ€ude sind das Rathaus und das 1702 gebaute GefĂ€ngnis Gaol. Dort befand sich auch bis Ende des 19. Jahrhunderts der Richtplatz. 1799 wurde hier Billy Byrne, FĂŒhrer der Irischen Rebellion von 1798, hingerichtet. Heute ist ihm eine Statue auf dem Marktplatz gewidmet. Das GefĂ€ngnis wurde kĂŒrzlich renoviert und wird nun als Museum (heritage centre) benutzt. Das wichtigste GebĂ€ude ist aber das „East Breakwater“. Es wurde in den frĂŒhen 1880er Jahren von der Wicklow-Hafen-Kommission in Auftrag gegeben. Der Architekt war William George Strype, der Baumeister John Jackson aus Westminster. Die Wicklow-Hafen-Kommission wurde 2002 in die Wicklow Port Company ĂŒberfĂŒhrt.

Am „Fitzwilliam Square“ im Zentrum von Wicklow findet sich ein Obelisk, der an KapitĂ€n Robert Halpin erinnert. Er war Kommandant des Kabelschiffs Great Eastern und in Wicklow geboren. Er gilt als einer der grĂ¶ĂŸten Seefahrer des 19. Jahrhunderts.

Geografie

Die Stadt Wicklow liegt in einem Halbkreis um den Hafen. Im Norden schließt sich „The Murrough“ an, ein beliebtes Ausflugsgebiet am Meer, im Osten findet sich ein Strand. Im Westen finden sich sanfte HĂŒgel, die bis zu den Wicklow Mountains aufsteigen. Wicklow Head ist der östlichste Punkt der Republik Irland zu Lande (der östlichste Punkt der gesamten Insel Irland liegt in Nordirland).

Im SĂŒden findet sich auch eine Kette von SandstrĂ€nden, die sich bis nach Arklow erstrecken. Die StrĂ€nde sind ĂŒberwacht und bei Schwimmern und Anglern beliebt. Dazu gehören auch viele ParkplĂ€tze fĂŒr Campingbusse. Der grĂ¶ĂŸte Strand erstreckt sich ĂŒber 2 km und heißt „Brittas Bay“.

Verkehr

Die Stadt liegt nahe der Nationalstraße 11 (N11) und verfĂŒgt auch ĂŒber einen Bahnanschluss, der den Pendlern den Weg in das 42 km entfernte Dublin ermöglicht. Die Bahn fĂ€hrt aber auch nach Arklow, Wexford und zum FĂ€hrhafen Rosslare.

Der Hafen von Wicklow dient vor allem dem Holzimport. Er ist nach Nord-Ost geöffnet und tideabhÀngig.

Die Stadt in der Moderne

Die boomende irische Ökonomie sorgt seit den 1990er Jahren auch in Wicklow fĂŒr tiefgreifende VerĂ€nderungen. Viele Wohngebiete entstanden im SĂŒdosten entlang der „Marlton Road“. Zurzeit hat sich die Entwicklung in den Nordwesten verlagert, in Richtung der Nachbarstadt Rathnew. Die geringe Entfernung zu Dublin fĂŒhrte zum Zuzug vieler Pendler nach Wicklow und in die umliegenden Gebiete.

Töchter und Söhne der Stadt

  • Fionnuala Britton (* 1984), Langstrecken- und HindernislĂ€uferin
  • Peter Doyle (* 1945), Radrennfahrer
  • F. E. Higgins, Kinderbuchautorin
  • Aine O’Gorman (* 1989), Fußballspielerin

Literatur

  • Sandy Shepherd (Hrsg.): Illustrated guide to Ireland. Reader’s Digest Association, London 1992, ISBN 0-276-42033-0
  • Illustrated road book of Ireland. Second Edition. Automobile Association, London 1970, ISBN 0-901088-09-9
  • Jimmy Cleary & Andrew O’Brien: Wicklow Harbour: A History. Wicklow Harbour Commissioners, 2001, ISBN 0-9541147-0-1

Weblinks

  • Karte von Irland (stark vergrĂ¶ĂŸerbar)
  • Handelskammer Wicklow
  • Wicklows historisches GefĂ€ngnis

Einzelnachweise



Quelle: Wikipedia

 

Kommentar User Meinungen und Kommentare


Die höchsten Gipfel Die höchsten Gipfel

 

Die höchsten Hütten Die höchsten Hütten

 

Touren in dieser Region Touren in dieser Region

 

Bücher und Karten Bücher und Karten

auch: Cill MhantĂĄin

ISO 3166-2:
Bezeichnung der Region: County

Fläche ca.: 1983.50 km²

Länge der Grenze ca.: km


Ausdehnung / Grenzen (dezimale Koordinaten nach WGS 84):
nördlichster Punkt: 53.224
südlichster Punkt: 52.682
westlichster Punkt: -6.784
östlichster Punkt: -5.993

 
Irland - County Wicklow: Große Karte mit den Grenzen und allen POIs
County Wicklow in Irland. Schaue dir die Lage und viele weitere Informationen an. Höchste Gipfel und höchste Hütten.

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.