Länder Länder/Staaten > Asien > Indien Indien > Haryana Region Haryana

Karte Karte: Region Haryana

Lage Lage, Gebirge

Gebirge in Haryana: 1
Asien » Himalaya

Da von den Grenzen der Gebirge und der Regionen nur die äußersten Punkte berücksichtigt werden, und die Berechnung automatisch passiert, kann es an den Rändern zu fehlerhaften Überschneidungen kommen.
Durch einblenden der Gebirge auf der Karte (Klick auf Gebirge oben links in der Karte) kannst du genau sehen, welche Gebirge in der Region liegen und welche nur daran grenzen.

Region Informationen Region: Haryana

Informationen:


Haryana (Hindi à€čà€°à€żà€Żà€Ÿà€Łà€Ÿ IAST Hariyāáč‡Ä [hʌrÉȘˈjɑːɳɑː]) ist ein indischer Bundesstaat mit einer FlĂ€che von 44.212 Quadratkilometern und 25,4 Millionen Einwohnern (VolkszĂ€hlung 2011). Die Bevölkerungsdichte betrĂ€gt 573 Einwohner pro Quadratkilometer.

Die Hauptstadt Chandigarh ist auch Hauptstadt des benachbarten Punjab, an dessen Grenze sie liegt, und wird als Unionsterritorium von der Zentralregierung in Neu-Delhi direkt verwaltet.

Mit einem Wert von 0,687 erreicht Haryana 2015 den 9. Platz unter den 29 Bundesstaaten Indiens im Index der menschlichen Entwicklung.

Geographie

Haryana grenzt im Norden an den Bundesstaat Himachal Pradesh, im Nordwesten an den Punjab und Chandigarh, im SĂŒdwesten an Rajasthan, im Osten an Uttar Pradesh und an das Unionsterritorium Delhi. Die grĂ¶ĂŸte Stadt des Bundesstaates ist Faridabad.

GrĂ¶ĂŸte StĂ€dte

(Stand: VolkszÀhlung 2011)

Geschichte

Im Sommer 1947 wurden Indien und Pakistan von London aus dem britischen Kolonialreich in die SelbstĂ€ndigkeit entlassen, der Punjab zwischen Indien und Pakistan geteilt. Im Jahr 1956 folgte mit dem States Reorganisation Act eine nochmalige neue Grenzziehung der indischen Bundesstaaten in großem Maßstab. Der bisherige Staat Patiala and East Punjab States Union wurde dabei an den Punjab angegliedert. In diesem Bundesstaat Punjab bildeten die Hindus die Bevölkerungsmehrheit. Politische FĂŒhrer der Sikhs strebten einen eigenen Bundesstaat mit Sikh-Mehrheit an. Infolgedessen wurde am 1. November 1966 der Teil des indischen Punjab, dessen Bewohner mehrheitlich Hindi sprachen und dem Hinduismus anhĂ€ngen, vom Rest des Bundesstaates abgespalten und unter dem Namen Haryana ein eigener indischer Bundesstaat.

Der Name Haryana ist schon sehr alt, wobei die etymologischen Wurzeln umstritten sind. Aus verschiedenen Sanskrit-Wurzeln wurden unterschiedliche Bedeutungen wie „WohnstĂ€tte Vishnus“ oder „grĂŒnes Land“ und andere abgeleitet.

Ein Teil der Bevölkerung des Punjab und Haryanas sind Nachkommen des vor Jahrhunderten eingewanderten Jat-Volkes. Die Angehörigen der Jat-Gruppe bilden heute eine Art Kaste oder soziale Gemeinschaft in der indischen Gesellschaft. Angehörige der Jats fordern mehrfach die Einstufung als „sonstige benachteiligte Kaste“ (Other Backward Classes) durch die indische Regierung. Damit sind Privilegien, wie die Reservierung von staatlicher Stellen, StudienplĂ€tzen etc. verbunden. In diesem Zusammenhang kam es wiederholt zu Unruhen, Streiks und Boykottaktionen, die zum Teil einen erheblichen wirtschaftlichen Schaden anrichteten, z. B. im Februar 2016.

Bevölkerung

Demografie

Nach der indischen VolkszĂ€hlung 2011 hat Haryana 25.351.462 Einwohner. Damit gehört Haryana zu den mittelgroßen indischen Bundesstaaten. Gemessen an der Einwohnerzahl steht es an 18. Stelle unter den 29 Bundesstaaten Indiens. Mit 573 Einwohnern pro Quadratkilometer ist Haryana dichter besiedelt als der indische Durchschnitt, der bei 382 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt. Zwischen 2001 und 2011 wuchs die Einwohnerzahl um 20 Prozent und damit etwas schneller als im Landesmittel (18 Prozent). Vor allem die an Delhi angrenzenden Gebiete erleben durch die Expansion der Megastadt ein starkes Bevölkerungswachstum. Entsprechend liegt der Urbanisierungsgrad Haryanas mittlerweile mit 35 Prozent ĂŒber dem Landesdurchschnitt von 31 Prozent. Das GeschlechterverhĂ€ltnis ist in Haryana extrem unausgeglichen: Auf 1000 MĂ€nner kommen nur 879 Frauen, wĂ€hrend der entsprechende Wert fĂŒr Gesamtindien 943 betrĂ€gt. Unter den 0- bis 6-JĂ€hrigen sind es sogar nur 834 (Indien: 919). Haryana hat damit den grĂ¶ĂŸten MĂ€nnerĂŒberschuss aller indischen Bundesstaaten.

76 Prozent der Einwohner Haryanas können lesen und schreiben (MĂ€nner: 84 Prozent, Frauen: 66 Prozent). Die Alphabetisierungsrate liegt damit nur wenig ĂŒber dem indischen Durchschnitt von 73 Prozent. Im Zeitraum von 2010 bis 2014 betrug die durchschnittliche Lebenserwartung 68,6 Jahre (der indische Durchschnitt betrug 67,9 Jahre). Die FertilitĂ€tsrate betrug 2,12 Kinder pro Frau (Stand: 2016) wĂ€hrend der indische Durchschnitt im selben Jahr bei 2,23 Kinder lag.

Bevölkerungsentwicklung

Zensusbevölkerung von Haryana (in den heutigen Grenzen) seit der ersten VolkszÀhlung im Jahr 1951.

Sprachen

Die Hauptsprache Haryanas ist Hindi, nach dessen Sprachgrenze der Bundesstaat 1966 gebildet wurde. Hindi ist die alleinige Amtssprache Haryanas und wird nach der VolkszÀhlung 2001 von 87 Prozent der Einwohner des Bundesstaates als Muttersprache gesprochen. Die meisten Menschen in Haryana sprechen im Alltag aber einen der Dialekte, die unter dem Oberbegriff Haryanavi zusammengefasst werden.

Neben den Hindi-Sprechern gibt es eine grĂ¶ĂŸere Minderheit von Sprechern des Panjabi (knapp 11 Prozent). Die Panjabi-Sprecher sind grĂ¶ĂŸtenteils Nachfahren von Hindus und Sikhs, die nach der Teilung Indiens 1947 aus dem heute pakistanischen Teil des Punjab vertrieben wurden. Unter Teilen der Muslime Haryanas ist Urdu, die muslimische Variante des Hindi, verbreitet. Englisch ist, wie ĂŒberall in Indien, als Verkehrs- und Bildungssprache allgegenwĂ€rtig.

Religionen

Die große Mehrheit der Einwohner Haryanas sind Hindus. Nach der VolkszĂ€hlung 2011 stellen sie 88 Prozent der Bevölkerung des Bundesstaates. Daneben gibt es Minderheiten von Muslimen (7 Prozent) und Sikhs (5 Prozent).

Um 1900 hatte der Bevölkerungsanteil der Muslime im heutigen Haryana noch rund ein Viertel betragen. Als Ergebnis der GewalttĂ€tigkeiten nach der Teilung Indiens wurde die muslimische Bevölkerung aus Teilen des heutigen Haryana fast vollstĂ€ndig vertrieben. Gleichzeitig flohen viele Hindus und Sikhs aus dem heute pakistanischen Teil des Punjab nach Haryana. Besonders hoch ist der muslimische Bevölkerungsanteil heute in den Distrikten Gurugram und Nuh im SĂŒden Haryanas, wo die Meo, eine Kaste von muslimischen Landwirten, siedeln. Die Sikhs konzentrieren sich vor allem auf die nordwestlichen Distrikte an der Grenze zum Bundesstaat Punjab.

Politik

Die gesetzgebende Versammlung (legislative assembly) von Haryana besteht aus einem Einkammerparlament, das 90 Abgeordnete umfasst. Die bei den letzten Wahlen wichtigsten politischen Parteien waren von den nationalen Parteien die Kongresspartei (INC), Bharatiya Janata Party (BJP), die Bahujan Samaj Party (BSP), die Communist Party of India (Marxist) (CPI(M)), und von den lokalen Parteien Indian National Lok Dal (INLD), Haryana Janhit Congress (HJC) und Shiromani Akali Dal (SAD). Die letzte Wahl zum Parlament von Haryana fand 2014 statt und wurde durch die BJP gewonnen. Am 26. Oktober 2014 wurde Manohar Lal Khattar (BJP) als neuer Chief Minister von Haryana (der erste aus den Reihen der BJP) vereidigt.

Höchster Gerichtshof von Haryana ist der Punjab and Haryana High Court in Chandigarh, in dessen ZustÀndigkeitsbereich auch der Nachbarbundesstaat Punjab fÀllt.

Verwaltungsgliederung

Der Bundesstaat Haryana ist in 4 Divisionen und 22 Distrikte untergliedert.

Divisionen

Distrikte

Zum Zeitpunkt der letzten VolkszÀhlung 2011 war Haryana in 21 Distrikte unterteilt. Am 19. September 2016 wurde als 22. Distrikt Charkhi Dadri aus Teilen des Distrikts Bhiwani gebildet. Die in der folgenden Tabelle angegebenen Einwohner- und FlÀchenangaben stammen aus der VolkszÀhlung 2011.

*) Nach der VolkszĂ€hlung 2011 neu gegrĂŒndet, Zahlen liegen nicht vor.

Kommunale Selbstverwaltung

In den letzten Jahren wurden mehrere StÀdte zusammengelegt. Anfang 2016 gab es in Haryana 10 Municipal Corporations, 18 Municipal Councils und 50 Municipal Committees.

Municipal Corporations:

Municipal Councils:

Wirtschaft

Als grĂ¶ĂŸter EmpfĂ€nger von Pro-Kopf-Investitionen seit 2000 in Indien und einer der reichsten und am weitesten entwickelten Regionen in SĂŒdasien verfĂŒgt Haryana ĂŒber das fĂŒnfthöchste Pro-Kopf-Einkommen unter den indischen Bundesstaaten und Unionsterritorien. FĂŒr das Jahr 2016–17 betrug es 180.174 Rupien (2.500 USD) gegenĂŒber einem landesweiten Durchschnitt von 112.432 Rupien (1.600 USD). Haryanas geschĂ€tztes Bruttoinlandsprodukt betrug  2017/18 ca. 95 Milliarden US-Dollar (52 % Dienstleistungen, 34 % Industrie und 14 % Landwirtschaft) und wĂ€chst jĂ€hrlich um 12,96 % (2012–17 Durchschnitt). Der Bundesstaat verdankt seine Dynamik vor allem der NĂ€he zur Indischen Hauptstadtregion Delhi. In Haryana gibt es ĂŒber 30 Sonderwirtschaftszonen die fĂŒr 7 % nationale Agrarexporte, 65 % der nationalen Basmati-Reisexporte, 67 % der Autos, 60 % der MotorrĂ€der, 50 % der Traktoren und 50 % der KĂŒhlschrĂ€nke, die in Indien hergestellt wurden verantwortlich sind. Einige StĂ€dte in dem Bundesstaat wie Gurugram und Faridabad gehören zu den am schnellsten wachsenden der Welt (wirtschaftlich und demografisch). Die Stadt Gurugram belegt Platz 1 in Indien im Bezug auf die IT-Wachstumsrate und die vorhandene Technologieinfrastruktur und Platz 2 in Bezug auf Startup-Ökosysteme, Innovation und LebensqualitĂ€t (Stand 2016).

Weblinks

  • Offizielle WebprĂ€senz der Regierung von Haryana

Einzelnachweise




Quelle: Wikipedia

 

Kommentar User Meinungen und Kommentare


Die höchsten Gipfel Die höchsten Gipfel

 

Die höchsten Hütten Die höchsten Hütten

 

Touren in dieser Region Touren in dieser Region

 

Bücher und Karten Bücher und Karten

auch:

ISO 3166-2:
Bezeichnung der Region: State

Fläche ca.: 43945.30 km²

Länge der Grenze ca.: km


Ausdehnung / Grenzen (dezimale Koordinaten nach WGS 84):
nördlichster Punkt: 30.911048
südlichster Punkt: 27.579772
westlichster Punkt: 74.608426
östlichster Punkt: 77.630917

 
Indien - Region Haryana: Große Karte mit den Grenzen und allen POIs
Region Haryana in Indien. Schaue dir die Lage und viele weitere Informationen an. Höchste Gipfel und höchste Hütten.

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.