Gebirge Gebirge und Gebirgsgruppen » Europa » Alpen » Ostalpen » N√∂rdliche Ostalpen » Salzburger Schieferalpen

Gebirge Karte: Salzburger Schieferalpen

Gebirge Lage und Zugehörigkeit

Zugehörigkeit: Europa » Alpen » Ostalpen » N√∂rdliche Ostalpen » Salzburger Schieferalpen
 

Gebirge Informationen zur Gebirgsgruppe: Salzburger Schieferalpen

Informationen zur Lage und Bezeichnung:


ausführliche Beschreibung:

Die Salzburger Schieferalpen, auch Salzburger Grasberge genannt, sind eine Gebirgsgruppe in den Ostalpen. Sie befinden sich in √Ėsterreich im Bundesland Salzburg, zu kleinem Teil im Land Steiermark. Sie werden als Teil der Schieferalpen zur Grauwackenzone, und entweder zu den Nordalpen oder Zentralalpen gez√§hlt.

Die Gebirgsgruppe mit der AVE-Nr. 12 umfasst die mittelgebirgige Zone der Alpen des Pinz- und des Pongau zwischen Pinzgauer Becken und steirischem Ennstal.

Lage und Landschaft

Das etwa 10¬†√ó¬†60¬†km umfassende Bergland liegt nordwestlich und √∂stlich des Salzachknies, dort wo die Salzach von √∂stlicher in n√∂rdliche Richtung umbiegt, und 50¬†km s√ľdlich der Stadt Salzburg. Die Salzach trennt sie in eine westliche Gruppe, die Dientener Berge zwischen Zeller See und Salzach, und die √∂stliche Gruppe zwischen Salzach und Enns.

Die Salzburger Schieferalpen bilden ein langgezogenes Band zwischen dem Alpenhauptkamm im S√ľden und den Berchtesgadener Alpen und Salzburger-ober√∂sterreichische Kalkalpen im Norden. Westlich setzt sich die waldige, sanft-gekammte Bergform in den Tiroler Schieferalpen fort, √∂stlich im Ennstal findet sich diese Gel√§ndeform nicht mehr als geschlossene Gebirgsgruppe. Die Berge weisen meist runde und wenig felsige Gipfelformen auf, die durch lange flache K√§mme verbunden sind, und sind daher ideale Wander- und leichte, niedrig liegende Skiberge.

Umgrenzung und angrenzende Gebirgsgruppen

Die Umgrenzung der Salzburger Schieferalpen wird gebildet:

  • im Norden zu den Berchtesgadener Alpen in der Linie Saalfelden¬†‚Äď Hinterthal bei Maria Alm (Urslau)¬†‚Äď Filzensattel¬†‚Äď Dientenbach¬†‚Äď Dientner Sattel¬†‚Äď Trockenbach - M√ľhlbach am Hochk√∂nig¬†‚Äď Salzach etwa bei Bischofshofen¬†‚Äď Salzachabw√§rts bis Einm√ľndung Fritzbach
  • zum Tennengebirge im Nordosten: Fritzbach¬†‚Äď Martinsbach bis St. Martin¬†‚Äď Karbach bis Lung√∂tz
  • Dachsteingebirge im √§u√üeren Nordosten: Lung√∂tz¬†‚Äď Neubach¬†‚Äď Linbach¬†‚Äď zur√ľck zum Fritzbach¬†‚Äď Marcheggsattel¬†‚Äď Warme Mandling¬†‚Äď Kalte Mandling¬†‚Äď Schildlehenbach¬†‚Äď Ramsaubach¬†‚Äď Wei√üenbach an die Enns
  • zu Radst√§dter Tauern und Schladminger Tauern im S√ľdosten: Enns aufw√§rts an Radstadt vorbei √ľber Altenmarkt im Pongau bis Einm√ľndung Litzlingbach¬†‚Äď Wagrainer H√∂he¬†‚Äď Wagrainer Bach an die Salzach bei St. Johann im Pongau
  • Ankogelgruppe, Goldberggruppe, Glocknergruppe im westlichen S√ľden: Salzachtal aufw√§rts, vorbei an Schwarzach-St. Veit und Taxenbach bis Bruck an der Glocknerstra√üe
  • von den Kitzb√ľhler Alpen (Tiroler Grasberge) im Westen trennt die Linie Bruck¬†‚Äď Zeller See¬†‚Äď Saalach bis Saalfelden.

Gliederung

Diese nach der Alpenvereinseinteilung der Ostalpen (AVE) nach dem Gestein zusammengefasste Gruppe kann im geologischen Sinne weder den Nord- noch den Zentralalpen zugerechnet werden, passt also nicht in die allgemeine Dreiteilung der Ostalpen, und daher schwanken die Angaben in der Literatur. Unter topographischen Aspekten umfasst die Gruppe:

  • die Dientener Berge, in der Gegend, die als Schieferberge im eigentlichen Sinne bekannt sind, westlich der Salzach bis Zell am See, mit dem Hundsteinmassiv (2117¬†m¬†√ľ.¬†A.) und der Schneeberg-Hochglockner-Gruppe (Schneebergkreuz 1938¬†m¬†√ľ.¬†A.)
  • die Fritztaler Berge, √∂stlich der Salzach bis an die steirische Grenze und den Dachstein, mit
    • Hochgr√ľndeck (1821¬†m¬†√ľ.¬†A.) im Dreieck Bischofshofen‚ÄďSt. Johann‚ÄďAltenmarkt;
    • Rossbrand (1770¬†m¬†√ľ.¬†A.), der sich von Altenmarkt bis zum Mandlingpass bei Radstadt zieht;
    • Glutserberg, Halserberg und die Ramsauerleiten, drei kleine Gebiete in Fortsetzung des Rossbrand bis Schladming;
    • Gerzkopf (1728¬†m¬†√ľ.¬†A.), n√∂rdlich des Fritztals, der geologisch schon zum Kalkgebiet zwischen Tennengebirge und Dachstein geh√∂rt, und sich auch morphologisch wenig gegen den Dachsteinstock absetzt, sondern dessen s√ľdwestlichen Vorberg bildet

Nordtiroler-Salzburger Schieferalpen

Au√üerhalb des Landes Salzburg werden auch die Tuxer Alpen und die Kitzb√ľheler Alpen sowie die √∂stliche Grauwackenzone bis an den Dachstein zu den Schieferalpen gez√§hlt und damit als Nordtiroler-Salzburger Schieferalpen angesprochen oder einfach nur Schieferalpen genannt.

Geologie

Der n√∂rdliche Teil der Salzburger Schieferalpen ist aus Werfener Schichten der Untertrias aufgebaut. Au√üerdem z√§hlen geologisch die S√ľdvorberge des Tennengebirges (Werfen-St.-Martiner Schuppenzone) zu den Schieferalpen, werden von der AVE-Gruppe aber ausgespart. Nach der √§lteren Moriggl-Teilung lief die Grenze aber¬†‚Äď geologisch richtig, aber orographisch falsch¬†‚Äď am Gesteinswechsel direkt am S√ľdabbruch der Tennengebirgs Lung√∂tz‚ÄďWerfenweng‚ÄďWerfen an die Salzach.

Der s√ľdliche Teil, mit Hochgr√ľndeck, Rossbrand und Ramsauleiten, geh√∂rt zur Grauwackenzone und wurde im Pal√§ozoikum gebildet. In diesen Schichten befinden sich Kupfer-, Magnesium- und Graphitvorkommen.

Die S√ľdgrenze bildet der charakteristische Wechsel zu den Hohen und Niederen Tauern in Form des Salzach-Ennstal-Mariazell-Puchberg-Lineaments, das vom Salzachtal √ľber die Wagrainer H√∂he und durch die Flachau und Radst√§dter Becken √ľber den Mandlingpass in das Steirische Ennstal weiterl√§uft, und Teil der nordalpinen L√§ngstalfurche ist. Im Westen grenzen im Tauernfenster aber durchwegs nicht Zentralgneise, sondern die penninische Schieferh√ľlle an, die sich aber wegen der anderen Beschaffenheit in der Geomorphologie deutlich unterscheidet.

Weblinks

Einzelnachweise



Quelle: Wikipedia
 

Kommentar Meinungen und Kommentare


Die höchsten Gipfel Die höchsten Gipfel

Die höchsten Hütten Die höchsten Hütten

Touren in diesem Gebirge Touren in diesem Gebirge

Bücher und Karten Bücher und Karten

AVE (Alpenvereinseinteilung der Ostalpen): 12

Staaten die sich in dieser Gebirgsgruppe befinden (1):
√Ėsterreich √Ėsterreich

Ausdehnung / Grenzen (nach WGS 84 dezimal):
nördlichster Punkt: 47.439235
südlichster Punkt: 47.282024
westlichster Punkt: 12.803192
östlichster Punkt: 13.570518


Das Gebirge hat eine Fläche
von etwa
498 km²

Die Länge der Grenze
beträgt ca.
153 km
 
Salzburger Schieferalpen: Große Karte mit den Grenzen und Hütten, Gipfeln sowie Touren der Gebirgsgruppe
Schaue dir die Lage und viele weitere Informationen der Gebirgsgruppe Salzburger Schieferalpen an. Höchste Gipfel, höchste Hütten und Touren.

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.