Gebirge Gebirge und Gebirgsgruppen » Europa » Alpen » Ostalpen » Zentrale Ostalpen » Rottenmanner und Wölzer Tauern

Gebirge Karte: Rottenmanner und Wölzer Tauern

Gebirge Lage und Zugehörigkeit

Zugehörigkeit: Europa » Alpen » Ostalpen » Zentrale Ostalpen » Rottenmanner und Wölzer Tauern
 

Gebirge Informationen zur Gebirgsgruppe: Rottenmanner und Wölzer Tauern

Informationen zur Lage und Bezeichnung:


ausführliche Beschreibung:

Die Rottenmanner und Wölzer Tauern sind eine Gebirgsgruppe der zentralen Ostalpen. Zusammen mit den Radstädter Tauern, den Schladminger Tauern und den Seckauer Tauern bilden die Rottenmanner und Wölzer Tauern die Großgruppe der Niederen Tauern. Das Gebirge befindet sich in Österreich im Bundesland Steiermark.

Die Rottenmanner und Wölzer Tauern befinden sich im mittleren Abschnitt der Niederen Tauern zwischen dem Sölkpass und dem Triebener Tauernpass. Sie bilden eine zusammenhängende Untergruppe. Die Rottenmanner Tauern bilden den nordöstlichen Teil der Untergruppe. Sie sind nach dem Ort Rottenmann benannt. Die Wölzer Tauern bilden den zentralen und südlichen Teil der Untergruppe. Namensgeber sind hier die Orte Oberwölz und Niederwölz. Höchster Punkt ist die Rettlkirchspitze.

Gipfel

  • Rettlkirchspitze (2475 m)
  • Greim (2474 m)
  • Großer Bösenstein (2448 m)
  • Oberwölzer Schoberspitze (2423 m)
  • Kleiner Bösenstein (2395 m)
  • Dreistecken (2382 m)
  • Hochweberspitze (2375 m)
  • Hochhaide (2363 m)
  • Hohenwart (2363 m)
  • Sonntagskarspitze (2350 m)
  • Gumpeneck (2226 m)
  • Hochstein (2183 m)
  • Eiskarspitz (2350 m)
  • Hochhansl (2315 m)
  • Hochnwart (2301 m)
  • Kleinhansl (2217 m)
  • Stein am Mandl (2043 m)

Benachbarte Gebirgsgruppen

Die Rottenmanner und Wölzer Tauern grenzen an die folgenden anderen Gebirgsgruppen der Alpen:

  • Totes Gebirge (im Norden)
  • Ennstaler Alpen (im Nordosten)
  • Seckauer Tauern (im Osten)
  • Lavanttaler Alpen (im Südosten)
  • Nockberge (im Südwesten)
  • Schladminger Tauern (im Westen)
  • Dachsteingebirge (im Nordwesten)

Abgrenzung

Die Grenze im Westen ist der Sölkpass, im Norden ist es die Enns, im Nordosten die Palten, im Osten die Triebener Straße und im Süden die Mur.

Literatur

  • Hans Hödl: Bergerlebnis Wölzer, Rottenmanner, Triebener Tauern und Seckauer Alpen. Die Wege zu den Gipfeln, Almen, Bergseen und Hütten. Steirische Verlagsgesellschaft, Graz 2008, ISBN 978-3-85489-149-9.
  • M. Erschen: Die Morphologie der Bösensteingruppe und der östlichen Wölzer Tauern. Unpubl. Diss. Univ. Graz, 1948.
  • Karl Metz: Der geologische Bau der Seckauer und Rottenmanner Tauern. In: Jahrbuch der Geologischen Bundesanstalt. Bd. 119, 2. Hälfte, Wien 1976, S. 151–205 (PDF auf ZOBODAT).
  • Karl Metz: Der geologische Bau der Wölzer Tauern. In: Mitteilungen des Naturwissenschaftlichen Vereines für Steiermark. Bd. 106 (1976), S. 51–75.

Weblinks



Quelle: Wikipedia
 

Kommentar Meinungen und Kommentare


Die höchsten Gipfel Die höchsten Gipfel

Die höchsten Hütten Die höchsten Hütten

Touren in diesem Gebirge Touren in diesem Gebirge

Bücher und Karten Bücher und Karten

AVE (Alpenvereinseinteilung der Ostalpen): 45c

Staaten die sich in dieser Gebirgsgruppe befinden (1):
Österreich Österreich

Ausdehnung / Grenzen (nach WGS 84 dezimal):
nördlichster Punkt: 47.56343827
südlichster Punkt: 47.13100183
westlichster Punkt: 13.94165039
östlichster Punkt: 14.67327117


Das Gebirge hat eine Fläche
von etwa
1390 km²

Die Länge der Grenze
beträgt ca.
178 km
 
Rottenmanner und Wölzer Tauern: Große Karte mit den Grenzen und Hütten, Gipfeln sowie Touren der Gebirgsgruppe
Schaue dir die Lage und viele weitere Informationen der Gebirgsgruppe Rottenmanner und Wölzer Tauern an. Höchste Gipfel, höchste Hütten und Touren.

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.