Gebirge Gebirge und Gebirgsgruppen » Europa » Alpen » Westalpen » Cottische Alpen

Gebirge Karte: Cottische Alpen

Gebirge Lage und Zugehörigkeit

Zugehörigkeit: Europa » Alpen » Westalpen » Cottische Alpen
 

Gebirge Informationen zur Gebirgsgruppe: Cottische Alpen

Informationen zur Lage und Bezeichnung:


ausführliche Beschreibung:

Die Cottischen Alpen (Kottische Alpen, frz. Alpes cottiennes, ital. Alpi Cozie) sind eine Gebirgsgruppe der Westalpen im Grenzgebiet zwischen Italien und Frankreich (siehe auch Okzitanien).

Ihren Namen verdankt sie, wie auch die römische Provinz Alpes Cottiae, dem Ligurer-FĂŒrsten Cottius, Herrscher ĂŒber die Region Segusio (Susa). Cottius stellte sich dem von Augustus betriebenen römischen Feldzug zur Unterwerfung der Alpenvölker (13 v. Chr.) nicht entgegen, sondern unterwarf sich kampflos.

Geografie

Von den Grajischen Alpen im Norden werden die Cottischen Alpen durch die Maurienne, den Arc, den Pass Col du Mont Cenis und die Dora Riparia getrennt. Im Westen werden sie von den DauphinĂ©-Alpen durch die Valoloirette, die Guisane und das Durance-Tal getrennt. Im SĂŒdwesten kommen nach dem Ubaye die Provenzalische Voralpen. Im SĂŒden schließen sich jenseits der Ubayette, des Col de Larche und des Stura di Demonte die Seealpen und im SĂŒdosten die Ligurischen Alpen an.

Der italienische Teil der Cottischen Alpen gehört zur norditalienischen Region Piemont. Anteil an ihnen hat

  • die Metropolitanstadt Turin mit dem Susatal, dem Val Chisone (französ. Val Cluson) und Germanasca-Tal, weiters nach SĂŒden dem Val Sangone und Val Pellice
  • die Provinz Cuneo mit den fast parallelen TĂ€lern des Valle Po (Oberlauf des Po), dem Valle Varaita und Valle Maira sowie dem Grana- und Stura-Tal.

Der französische Teil der Cottischen Alpen gehört zur Region Provence-Alpes-CĂŽte d’Azur.

Höchster Gipfel ist der auf der italienischen Seite liegende 3841 Meter hohe Monte Viso (Monviso).

Höchste Gipfel

Die höchsten Gipfel der Cottischen Alpen sind:

Tourismus

Fern-/Weitwanderwege

Grande Traversata delle Alpi

Durch die Cottischen Alpen fĂŒhrt die Grande Traversata delle Alpi (GTA), ein Weitwanderweg, der sich an alten agrarischen Wegen und Saumpfaden orientiert.

Via Alpina

Die Via Alpina, ein neuer grenzĂŒberschreitender Weitwanderweg, der mit fĂŒnf Wegen den gesamten Alpenbogen von Triest bis Monaco durchzieht, verlĂ€uft auf ihrem Blauen Weg mit 19 Etappen durch die Cottischen Alpen wie folgt:

  • Etappe D34 vom Rifugio Stellina zum Refuge du Petit Mont Cenis. Der erste Teil dieser Etappe verlĂ€uft noch durch die Grajischen Alpen, bis nahe dem Lac du Mont Cenis die Cottischen Alpen betreten werden.
  • Etappe D35 vom Refuge du Petit Mont Cenis zum Rifugio Vaccarone
  • Etappe D36 vom Rifugio Vaccarone zum Rifugio Levi Molinari
  • Etappe D37 vom Rifugio Levi-Molinari zum Rifugio Arlaud
  • Etappe D38 vom Rifugio Arlaud nach Usseaux
  • Etappe D39 von Usseaux nach Basiglia
  • Etappe D40 von Basiglia nach Ghigo di Prali
  • Etappe D41 von Ghigo di Prali zum Rifugio Lago Verde
  • Etappe D42 vom Rifugio Lago Verde nach Le Roux
  • Etappe D43 von Le Roux zum Rifugio Willy Jervis
  • Etappe D44 vom Rifugio W.Jervis zum Rifugio B. Lowrie
  • Etappe D45 vom Rifugio B. Lowrie nach Pian del Re am Fuße des Monte Viso
  • Etappe D46 von Pian del Re ĂŒber den Col de la Traversette/ Buco di Viso zum Refuge de Viso
  • Etappe D47 vom Refuge de Viso zum Rifugio Savigliano
  • Etappe D48 vom Rifugio Savigliano nach Chiesa di Bellino
  • Etappe D49 von Chiesa di Bellino nach Elva (Piemont)
  • Etappe D50 von Elva (Piemont) nach Ussolo
  • Etappe D51 von Ussolo nach Chiappera
  • Etappe D52 von Chiappera nach Larche, wo die Seealpen erreicht werden.

Schmetterling

In den Cottischen Alpen lebt eine 2020 entdeckte, endemische Schmetterlingsart, was sich in ihrer Benennung niederschlug: Megacraspedus cottiensis.

Weblinks

  • Wandertouren in den Cottischen Alpen

Einzelnachweise



Quelle: Wikipedia
 

Kommentar Meinungen und Kommentare


Die höchsten Gipfel Die höchsten Gipfel

Die höchsten Hütten Die höchsten Hütten

Touren in diesem Gebirge Touren in diesem Gebirge

Bücher und Karten Bücher und Karten


Staaten die sich in dieser Gebirgsgruppe befinden (2):
Italien ItalienFrankreich Frankreich

Ausdehnung / Grenzen (nach WGS 84 dezimal):
nördlichster Punkt: 45.14136744
südlichster Punkt: 44.29879011
westlichster Punkt: 6.291046142
östlichster Punkt: 7.651977539


Das Gebirge hat eine Fläche
von etwa
6469 km²

Die Länge der Grenze
beträgt ca.
347 km
 
Cottische Alpen: Große Karte mit den Grenzen und Hütten, Gipfeln sowie Touren der Gebirgsgruppe
Schaue dir die Lage und viele weitere Informationen der Gebirgsgruppe Cottische Alpen an. Höchste Gipfel, höchste Hütten und Touren.

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.