Gebirge Gebirge und Gebirgsgruppen » Europa » Alpen » Westalpen » Chablais-Alpen

Gebirge Karte: Chablais-Alpen

Gebirge Lage und Zugehörigkeit

Zugehörigkeit: Europa » Alpen » Westalpen » Chablais-Alpen
 

Gebirge Informationen zur Gebirgsgruppe: Chablais-Alpen

Informationen zur Lage und Bezeichnung:
Nach SOIUSA-Kategorisierung gehören die Chablais-Alpen zu den Savoyer Voralpen.

ausführliche Beschreibung:

Als Chablais (vom lateinischen caput lacus «Haupt des [Genfer]sees»; italienisch Chiablese) wird das Gebiet südlich des Genfersees bezeichnet.

Der größere westliche Teil – das Seeufer um die Städte Thonon-les-Bains und Évian-les-Bains sowie das Einzugsgebiet des Flusses Dranse – gehört zum französischen Département Haute-Savoie. Der von der Rhone durchflossene schweizerische Anteil setzt sich aus dem Walliser Bezirk Monthey und dem Waadtländer Bezirk Aigle zusammen.

Geographisch gehört das Chablais zu den Savoyer, Freiburger und Berner Alpen. Mit 3258 m ü. M. bildet die Haute Cime der Dents du Midi im Walliser Teil der Savoyer Alpen die höchste Erhebung.

Der französische Teil des Chablais wird seit 2012 von der UNESCO unter dem Markennamen Geopark Chablais als UNESCO Global Geopark ausgezeichnet.

Geschichte

Die Region gehörte zu den Besitzungen der Abtei Saint-Maurice und ging 1032 an das Haus Savoyen über. In den Burgunderkriegen eroberten die Berner zunächst 1475 das Gebiet östlich der Rhone (Landvogtei Aigle) und 1536 – gemeinsam mit den Wallisern – das restliche Chablais. Mit den Verträgen von Lausanne (1564) und Thonon (1569) erhielt Savoyen den grössten Teil des Gebiets zurück, lediglich die Vogtei Monthey blieb den Wallisern erhalten. Nachdem im bernischen Teil zunächst die Reformation eingeführt worden war, wurde er durch die Predigttätigkeit des damaligen Bischofs von Annecy, des Hl. Franz von Sales, sowie der Kapuziner von 1594 bis 1598 rekatholisiert.

Während der Koalitionskriege von 1792 bis 1815 gehörte das westliche Chablais als Teil Savoyens zu Frankreich. Mit der Rückgabe an das inzwischen aus dem Herzogtum Savoyen entstandene Königreich Sardinien-Piemont wurde es zur demilitarisierten Zone erklärt. Als Savoyen 1860 endgültig an Frankreich kam, erhielt das Chablais, das in den Jahren 1859/60 im so genannten Savoyerhandel auch von der Schweiz beansprucht wurde, zudem den bis 1919 bestehenden Status einer Freizone (grande zone franche), die 3790 Quadratkilometer und damit 86 Prozent des Départements Haute-Savoie umfasste.

Tourismus

Im Chablais liegen die Badekurorte Thonon und Évian sowie die Wintersportorte Morzine, Champéry mit dem grenzüberschreitenden Skigebiet Portes du Soleil sowie Villars-sur-Ollon, Leysin und Les Diablerets (Gemeinde Ormont-Dessus).

Naturschutz

Das Sumpfgebiet von Les Grangettes am Genfersee im Kanton Waadt bildet ein bedeutendes Feuchtbiotop im Chablais. Teile der regionalspezifischen Flora werden im Botanischen Garten von St.-Triphon (Gemeinde Ollon) bewahrt und sind für Besucher zugänglich.

Einzelnachweise

Weblinks

  • Jean-Jacques Bouquet: Chablais. In: Historisches Lexikon der Schweiz.
  • Chablais auf der Plattform ETHorama
  • RĂ©gion Chablais – Webportal des schweizerischen Chablais


Quelle: Wikipedia
 

Kommentar Meinungen und Kommentare


Die höchsten Gipfel Die höchsten Gipfel

Die höchsten Hütten Die höchsten Hütten

Touren in diesem Gebirge Touren in diesem Gebirge

Bücher und Karten Bücher und Karten


Staaten die sich in dieser Gebirgsgruppe befinden (2):
Schweiz SchweizFrankreich Frankreich

Ausdehnung / Grenzen (nach WGS 84 dezimal):
nördlichster Punkt: 46.433598
südlichster Punkt: 45.894309
westlichster Punkt: 6.172943
östlichster Punkt: 7.036743


Das Gebirge hat eine Fläche
von etwa
2443 km²

Die Länge der Grenze
beträgt ca.
201 km
 
Chablais-Alpen: Große Karte mit den Grenzen und Hütten, Gipfeln sowie Touren der Gebirgsgruppe
Schaue dir die Lage und viele weitere Informationen der Gebirgsgruppe Chablais-Alpen an. Höchste Gipfel, höchste Hütten und Touren.

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.