Tour Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus
« 1. Etappe
Lech - Stuttgarter Hütte - Ulmer Hütte
Lechtaler Höhenweg - bis Kaiserjochhaus  » 3. Etappe
Kaiserjochhaus - Pettneu
löschen aus MTT entfernen Löscht nicht die Tour, sondern entfernt sie nur aus der Mehrtagestour!
Tour zu Favoriten
1
Tour gefällt 1 Benutzer
  • tomx-1

Fotos Fotos (1 von 90)

Der Fels ist extrem griffig und daher sind diese Einlagen absolut problemlos
Diahshow hier starten
Voriges Bild anzeigen
Nächstes Bild anzeigen
Wandern, Bergsteigen
T3 anspruchvolles Bergwandern T3: anspruchvolles Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen. mittel
850 Hm Aufstieg
830 Hm Abstieg
05:30 05:30 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:35 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:25 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit
12.73 Dies ist die manuell eingegebene Streckenlänge.
Diese kann durchaus von der automatischen abweichen.
km Streckenlänge
17 Tour gegangen
am 17.07.2011 Sonntag

erstellt von Tom Hofer
- erstellt von Tom Hofer am 17.01.2011 10:03
- letzte Änderung am 06.10.2017 12:10 von Tom Hofer

Info Details zur Tour

Beschreibung der Tour:

Über den Nordalpenweg über Valfagehrjoch und Almajurjoch zur Leutkircher Hütte. Weiter über Winterjöchl und dann über Schindlesattel bis zum Kaiserjochhaus.
Der Weg hält alles was man sich von einem Höhenweg verspricht: Flache Grashänge und steile Übergänge durch Fels mit tollem Panorama.

Wir verlassen die gemütliche Hütte mit unserem komfortablen Doppelzimmer nur ungern, doch das fantastische Wetter macht es uns etwas leichter den langen Weg in Angriff zu nehmen.
Rund um die Ulmer Hütte merkt man der Landschaft leider deutlich den Skigebietcharakter an, da alles plattgewalzt zu sein scheint und wir über eine sehr breite Rampe gleichzeitig mit den ersten Gondeln Richtung Valluga aufbrechen. Unser Weg führt anfangs noch mäßig steil über den Schotterweg, später über die Dutzende Meter breite Piste aus Schotter bis ins Valfagehrjoch.
Im Schatten der Gipfel ist hier noch ein großes Schneefeld liegengeblieben unterhalb dessen wir nach rechts queren, wo wir auch die breite Rampe verlassen und in schmalen Serpentinen den restlich Weg bis in Joch zurücklegen.
Im Valfagehrjoch steht am Wegweiser dann auch erwartungsgemäß eine Menge Pistenmaterial herum. Von hier kann man links abbiegen Richtung Valluga, doch wir folgen weiter der breiten Piste durch die karge Ödnis hier oben, die stark an eine Mondlandschaft erinnert.
Den kleinen Abstecher auf die Knoppenjochspitze lassen wir uns nicht nehmen, steigen dann aber fälschlicherweise wieder auf dem Weg den wir gekommen sind ab, statt auf der anderen Seite Richtung Arlberger Klettersteig weiterzugehen, was allerdings nur einen kleinen Umweg bedeutet.
Ab hier begehen wir endlich nur noch einen schmalen Pfad der unterhalb der Knoppenjochspitze am Hang entlang führt. Und schon wird auch das Gelände etwas anspruchsvoller und an einigen Stellen im Fels kann man auch die Hände zur Hilfe nehmen. Abgesehen von diesen wenigen felsigen Stellen bewegen wir uns nahezu eben am Hang entlang durch den Schotter, nur selten abgelöst von ein paar Wiesen. Der Wegverlauf ist hier typisch für einen Höhenweg ohne große Höhenverluste oder Höhengewinne. Unterhalb der Weißschrofenspitze müssen wir uns entscheiden, ob wir den leichteren aber etwas längeren Weg über den Kapallsattel gehen oder weiter auf dem Höhenweg oberhalb bleiben, und wir entschließen uns natürlich für den schwarz markierten Höhenweg.
Schon bald wird deutlich, warum dieser Weg als anspruchsvoller gilt, denn es gilt zwischen zwei Türmen eine Rinne zu erklimmen, die im Gegensatz zur Trittscharte aber vorbildlich mit Stahlseilen versichert ist, so daß wir durch den Wechsel von einer Seite zur anderen dem Steinschlag aus dem Weg gehen.
Nach dieser bislang schwierigsten Stelle des Tages folgen wir erneut dem schmalen Pfad leicht ansteigend unterhalb der Bacherspitze, wo loser Schotter und steiles Gelände eine aufmerksame Gangart erfordern.
Bis zum Fuß der Weißschrofen spitze geht es nun teilweise sehr steil in Serpentinen aufwärts. Auch hier helfen an einigen Stellen wieder Stahlseile, wovon allerdings manche auf Bodenhöhe wenig sinnvoll erscheinen. Einige Meter später sehen wir erstmals unser Tageszwischenziel, die Leutkircher Hütte, jedoch noch ein gutes Stück entfernt. Von hier geht es in steilen Serpentinen bergab wieder zurück auf den Adlerweg, der unterhalb von uns verlaufen ist. Durch flaches aber abwechslungsreiches Gelände nähern wir uns weiter Der Leutkricher Hütte, doch leider ziehen immer mehr Wolken auf.
Als wir an dem Gedenkkreuz im Almajurjoch vorbeigehen ist die Hütte schon ganz nah und wir freuen uns bei abnehmenden Temperaturen auf eine warme Mahlzeit. Diese besteht aus einem leckeren Apfelstrudel und einem heißen Kakao.
Da das Wetter immer schlechter wird, halten wir uns nicht länger als nötig in der Leutkircher Hütte auf und machen uns auf den Weg hoch ins Winterjöchl. Der Weg hier hinauf wirkt wie ein vom Wasser in das Gras gefressene wilde Spur und auch der Weg weiter bleibt schmal und grün. Den optional eingeplanten Abstecher auf den Stanskogel lassen wir aufgrund der dunklen Wolken die immer mehr aufziehen aus.
Ab jetzt hat man einen Großteil des weiteren Wegverlaufs meist im Auge der ständig am Hang unterhalb des Stanskogels verläuft. Bis zum Schindlesattel kann man den Pfad erkennen, wo wir ein letztes Mal einen kleinen Aufstieg bewältigen werden.
Doch zunächst gilt es den Weg dorthin hinter sich zu bringen, der teilweise sogar ein paar Stahltreppen hinaufführt, die man in meinen Augen auf hätte weglassen können, da sie dem Wesen eines Höhenwegs nicht genügen. Durch flaches Gras geht es am meist flachen Hang entlang bis ins Geißwassen wo wir den breiten aber flachen Bach brückenlos überqueren, um auf der anderen Seite den Aufstieg zum Schindlesattel beginnen. Der Weg hier hinauf ist schmal und es ist eine gewisse Trittsicherheit erforderlich. Oben im Schindlesattel angekommen bietet sich ein kleiner Abstecher zum nur 40m höher gelegenen Schindlekopf an, doch da Wind und Wolken mehr werden verzichten wie auch hierauf.
Der Abstieg ist flach und zieht sich durch grüne Wiesen in den einige Schotterrinnen überquert werden müssen.
Nachdem wir einen kleinen Grashügel überwunden haben stehen wir plötzlich vor dem Kaiserjochhaus, das am Fuß des Hügels steht. Beim Abstieg treffen wir auf lustige Stufen, die mit Holzspänen aufgefüllt worden sind.
Als die ersten Regentropfen fallen sind wir 50m vor der Hütte, unser Timing war also nahezu perfekt. Dass wir dann trotz frühzeitiger Reservierung in den unbeheizten Winterraum einquartiert werden ist ein kleiner Wermutstropfen auf die ansonsten sehr schöne Hütte.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:

Den geplanten Abstecher auf den Stanskogel haben wir wegen einer aufziehenden Schlechtwetterfront leider nicht gemacht.

Karte Karte / Route

Höhenprofil Höhenprofil: aktuelle Höhe:  m | aktuelle Streckenposition: 12.17km | Höhe min. 2224m | max. 2561m
Aufstieg Aufstieg: 6.08 km (843 Hm) [13.9 %] | Abstieg Abstieg: 6.08 km (817 Hm) [13.4 %] | (Höhenmeter Hm) [Steigung %]

POI POIs in der Route

Lage Lage

Staat / Land / Region:
AT Österreich , Bundesland: Tirol Tirol
AT Österreich , Bundesland: Vorarlberg Vorarlberg

Gebirgsgruppe / Gebirge:
Europa » Alpen » Ostalpen » Nördliche Ostalpen » Lechtaler Alpen

Fotos Fotos (90) : Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus

  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Wir starten morgens bei tollem Wetter an der Ulmer Hütte   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Gerade fährt eine der ersten Gondeln rauf zur Valluga   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Der Aufstieg beginnt mit der breiten Rampe hinauf zum Valfagehrjoch   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Die Ulmer Hütte versteckt sich bereits hinter der Liftstation, im Hintergrund das Verwallgebirge   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Der Weg führt über die sehr breite Piste bergauf   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auf halber Höhe zum Valfagehrjoch blicken wir zurück auf die Ulmer Hütte   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auf der Schindlerspitze steht eine Liftanlage   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Den letzten Teil des Weges kann man entweder über die breite Piste oder durch die schottrigen Serpentinen zurücklegen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Oben im Valfagehrjoch steht allerlei Pistenmaterial herum   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Links biegt man ab Richtung Valluga, von wo uns schon die ersten Wanderer entgegenkommen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Hier oben sieht es aus wie auf dem Mond, mit einigen Schneefeldern   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Die breite Piste setzt sich fort bis auf die Knoppenjochspitze wo ein weiterer Lift endet   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Es ziehen langsam mehr Wolken auf über dem Valfagehrjoch   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Wir machen einen kleinen Abstecher auf die Knoppenjochspitze   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Über diesen Grat führt der Arlberger Klettersteig   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Flach gehen wir unterhalb der Knoppenjochspitze durch die Mondlandschaft   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Nach Überschreiten der ersten Kuppe sehen wir den Weiterweg unterhalb des Klettersteigs   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Das Gelände ist hier meist felsig aber flach   1 Markierung auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Einige Felsblöcke wollen passiert werden   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Beim Abstieg durch die Felsen stören die Trekkingstöcke mehr als sie helfen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: An den Hängen von Lorfekopf und Lisunspitze queren wir durch Schotter   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auch einige Grasflecken wechseln die Tour ab   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Unterhalb der Weißschrofenspitze muss wieder ein kleines Stück geklettert werden   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Kurz nach der Kletterei muss man sich entscheiden ob man über den Kapallsattel geht oder obenrum   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Eine Steinrinne die aber problemlos durchschritten werden kann   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Kurz vor den beiden Zwillingstürmen außen biegen wir links ab   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: In dieser steilen Rinne machen die Wegebauer vor, wie man auch eine solch heikle Stelle perfekt absichert   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Wir wechseln von der linken Felswand an die rechte die ebenfalls mit Stahlseilen versichert ist   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Rückblick in die bisher schwierigste Stelle der Etappe   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auf dem Kapall steht das Kapallhaus wo selbstverständlich auch eine Liftstation ist   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Hinter dem Kapall(-haus) liegen Patteriol und Kuchenspitze   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Ein Blick rüber in die Verwallgruppe   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Im Südosten liegt der Hohe Riffler   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Unterhalb der Bacherspitze queren wir weiter am Hang entlang   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Gerade bei dem feuchten Untergrund muss man besonders auf seine Schritte achten   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Das unter Naturschutz stehende Geschnäbelte Läusekraut fühlt sich auf kalkigem Untergrund in Höhen über 2000m sehr wohl   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Es geht ein Stück bergauf durch ein paar enge Kehren   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Der Fels ist extrem griffig und daher sind diese Einlagen absolut problemlos   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Bis zu den Ausläufern der Weißschrofenspitze geht es nun stetig bergan   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Unten im Tal liegt Pettneu wohin wir morgen gezwungenerweise absteigen werden   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auf dem sehr schmalen Pfad helfen die Stahlseile bei der Balance   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Was allerdings Stahlseile auf Fußhöhe bringen sollen erschließt sich mir nicht   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Hüttensuchbild, wir sehen erstmals die Leutkircher Hütte   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Ein gutes Stück unter uns sehen wir den Weg über den Almajurrücken   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: In einigen steilen Kehren steigen wir ab um wieder auf den Adlerweg zu gelangen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: In der Senke treffen sich die beiden Wege die zur Leutkircher Hütte führen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auf der Bacherspitze stehen einige große Steinmänner   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: An jetzt haben wir die Leutkircher Hütte ständig im Blick, dahinter liegt der Hirschpleiskopf   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Am Rand steht ein giftige aber geschützte Trollblume   1 Markierung auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Im Almajurjoch steht die Leutkircher Hütte   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Wir treffen auf den Weg der von der Erlbachalpe hinaufführt   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Im Almajurjoch steht ein Gedenkkreuz auf 2225m   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Gleich sind wir an der Leutkircher Hütte angekommen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Nach einer Rast bei Apfelstrudel und Kakao machen wir uns auf den Weiterweg   1 Markierung auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Ein Blick zurück auf die Hütte und Weißschrofenspitze   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Durch grüne Wiesen gehts hinauf zum Winterjöchl   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Das Wasser hat hier wilde Pfade ins Gras gefressen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Vom Winterjöchl ein Blick hinab nach St. Anton   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Die Leutkircher Hütte liegt nun hinter uns. Im Hintergrund beeindrucken Weißschrofenspitze und Valluga   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Panoramafoto vom Winterjöchl nach Südwesten: Patteriol und Kaltenberg   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Panoramafoto vom Winterjöchl nach Süden: Hochkarkopf, Riffelspitze, Saumspitze, Kuchenspitze in Wolken und Patteriol   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Panoramafoto vom Winterjöchl nach Südosten: Hoher Riffler   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Panoramafot vom Winterjöchl nach Osten ins Oberinntal und Parseierspitze   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Vom Winterjöchl geht es flach über Wiesenhänge weiter   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Der weitere Verlauf führt uns unterhalb des Stanskogels vorbei   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Sehr schön kann man hier den Übergang auf dem Schindlesattel unterhalb des Bergleskopf sehen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auch hier im Südhang sind noch Schneereste zu finden   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Die alten Stahlkrampen wurden durch fast schon luxuriöse Treppen ersetzt, etwas fragwürdig bei einem anspruchsvollen Höhenweg...   1 Markierung auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Bis zum Anstieg in den Schindlesattel wandern wir flach am Hang entlang   1 Markierung auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Welches der Schafe ist eigentlich eine Kuh?   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Der Regen hat hier den einst schmalen Weg in die Breite wachsen lassen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Unterhalb des Stanskogel ist noch eine kleine gesicherte Stelle zu überwinden   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Na wenn das nicht mal der versteinerte Fußabdruck vom Yeti ist   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Der Hang des Bergleskopf ist zerfressen von einigen Bachläufen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Im Geißwassen überqueren wir einen breiten aber flachen Bach   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Riesige Felsblöcke sind vor langer Zeit aus der Wand des Stanskogel herausgebrochen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Im Aufstieg zum Schindlesattel ist wie so oft Trittsicherheit gefragt   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Am Wegrand finden wir einen Zottigen Klappertopf aus den Braunwurzgewächsen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Nur noch wenige Meter dann sind wir im Schindlesattel angekommen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Hinter uns liegt der Stanskogel mit seiner steilen brüchigen Ostwand   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Wer mag kann die 40 Meter hoch zum Schindlekopf steigen   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auch wenn teils noch die Sonne scheint ziehen immer mehr Wolken auf   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Vom Schindlesattel steigen wir gemächlich durch Grashänge ab   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Hinter dem Grashügel auf der linken Seite liegt das Kaiserjochhaus, dahinter liegt der Grießkopf   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Es geht zunächst noch ein kleines Stück bergab   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Einige wellige Rinnen wollen hier noch überquert werden   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Auf der Rückseite ist der Grashügel garnicht mehr so grasig   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Beim Abstieg vom Grashügel sehen wir erstmals das Kaiserjochhaus und stehen auch schon fast davor   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Die Stufen in den Kurven wurden interessanterweise mit Holzspänen aufgefüllt   Diashow hier starten
  •   Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus: Unser Tagesziel Kaiserjochhaus ist erreicht und die ersten Tropfen fallen vom Himmel   Diashow hier starten

Kommentar Meinungen und Kommentare


Tourenuser Wer war mit?

Optionen Downloads und Optionen

  • PDF Tour als PDF speichern oder drucken
  • Packliste Packliste zur Tour
  • Datei GPS-Route herunterladen (GPX, KML)

Bücher und Karten Bücher und Karten

Wetter Wetter aktuell Reload Klicke, um das Wetter zu aktualisieren

  • Freitag 20.11.2020
    Leichter Regen
    Temperatur Tag: 0.4 bis 5.7 °C
    Wind: 2.4 km/h aus WNW
    Luftfeuchtigkeit: 87 %
    UV Index: 0.98
  • Samstag 21.11.2020
    Klarer Himmel
    Temperatur Tag: -1.5 bis 3.2 °C
    Wind: 2.4 km/h aus SSO
    Luftfeuchtigkeit: 88 %
    UV Index: 1
  • Sonntag 22.11.2020
    Mäßig bewölkt
    Temperatur Tag: -1.3 bis 4.9 °C
    Wind: 0.8 km/h aus S
    Luftfeuchtigkeit: 74 %
    UV Index: 1.04
  • Montag 23.11.2020
    Leichter Regen
    Temperatur Tag: 1 bis 6.5 °C
    Wind: 3 km/h aus WNW
    Luftfeuchtigkeit: 76 %
    UV Index: 1.02
  • Dienstag 24.11.2020
    Leichter Regen
    Temperatur Tag: 2.6 bis 7.4 °C
    Wind: 1.8 km/h aus O
    Luftfeuchtigkeit: 85 %
    UV Index: 0.99
  • Mittwoch 25.11.2020
    Bedeckt
    Temperatur Tag: 1.3 bis 6.2 °C
    Wind: 0.3 km/h aus NO
    Luftfeuchtigkeit: 79 %
    UV Index: 0.99
  • Donnerstag 26.11.2020
    Bedeckt
    Temperatur Tag: 1.2 bis 6.4 °C
    Wind: 1.4 km/h aus OSO
    Luftfeuchtigkeit: 76 %
    UV Index: 0.94
  • Freitag 27.11.2020
    Bedeckt
    Temperatur Tag: 1.4 bis 6.5 °C
    Wind: 2.4 km/h aus O
    Luftfeuchtigkeit: 80 %
    UV Index: 0.89

Tour Touren in der Nähe

Umgebung POIs in der Nähe

Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus - Wandern
Ulmer Hütte - Kaiserjochhaus - Wandern -

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.