Tour Sellrainer Schlaufen mit Gipfeln 2015
MTT zu Favoriten
3
MTT gefällt 3 Benutzern
  • jwisch
  • Kusenberg
  • broggger

Foto Foto Info Details zur Mehrtagestour Info Infos

  Der Acherkogel rückt immer mehr in unser Blickfeld 
Beschreibung:


Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Literatur:
Bruckmann, Hüttentreks: Die 55 schönsten Mehrtages-Wanderungen von Hütte zu Hütte in den Ostalpen, 4. Ausgabe 2009, ISBN 978-3-7654-4472-2 
Tour 30, Seite 152-157, Schleifen durch die Selrainer Berge
Typ: Rundtour Eine Rundtour ist der Typ Mehrtagestour der am wenigsten Organisation benötigt und man trotzdem nicht an einen Ort gefesselt ist. Start und Ziel der Tour liegen so nahe beieinander, dass man quasi keine Fahrtzeiten nach der Rückkehr braucht, um wieder zum Ausgangspunkt zu kommen.
7 Etappen
Tour Zeitraum:
26.07.2015 - 01.08.2015
Der Zeitraum der Mehrtagestour ergibt sich automatisch aus den Daten der einzelnen Tagestouren.
6764 Hm Aufstieg
6769 Hm Abstieg
43:15 Stunden Gehzeit gesamt
27:07 Stunden Gehzeit Aufstieg
18:31 Stunden Gehzeit Abstieg
76.65 Die Streckenlängen werden automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
erstellt von Tom Hofer
- erstellt von Tom Hofer am 25.06.2015 10:18
- letzte Änderung am 18.10.2018 11:53
 

Karte Gesamtroute aller Etappen:

Höhenprofil Höhenprofil: aktuelle Höhe:   m | aktuelle Streckenposition: 0 km | Höhe min. 1892 m
 

Tour Etappe 1 Speicher Längental - Mittertaler Scharte - Wetterkreuzkogel - Roßköpfe - Neue Bielefelder Hütte

  Das Mittertal wird umrahmt von zahlreichen Felsgipfeln 
Beschreibung der Tour:
Über die Staumauer zum Einstieg in den Thomas-Streicher-Weg.
Zunächst etwas bergauf bis man das traumhafte Mittertal erreicht.
Dieses geht man nun recht flach mit toller Kulisse bis zum Roßboden.
Ab hier steigt der Weg an und am Ende über Geröll und einige Felspassagen mit Versicherungen bis in die Mittertaler Scharte.
Kurzer steiler Abstieg um dann die Flanke der Wörgegratspitze zu queren und nun unschwierig um oder etwas schwieriger über das Große Windegg bis zum Wetterkreuzkogel.
Jetzt über Grashänge nie steil bergab Richtung Roßköpfe. Ohne viel Höhe zu verlieren kürzen wir den Weg über einen schmalen Pfad zum Gipfelkreuz ab. Jetzt ein kurzer steiler Abstieg und dann flacher durch die Zirben bis zur Piste. Die breite Skipiste nun die letzten Meter bis zur Hütte.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Ursprünglich wollten wir von der Dortmunder Hütte starten, da dort auch der Endpunkt der Runde ist, doch aufgrund der besseren Parkplatzsituation sind wir direkt am Speicher Längental gestartet.
Wandern T3 T3: anspruchvolles Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen.
828 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
647 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
05:15 05:15 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:30 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 01:45 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
9.55 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
26
Tour gegangen
am 26.07.2015 Sonntag

 

Tour Etappe 2 Neue Bielefelder Hütte - Achplatte - Lauser - Niederreichscharte - Hochreichscharte - Hochreichkopf - Schweinfurter Hütte

  Wir steigen über den Fels scheinbar in die Wolken 
Beschreibung der Tour:
Kurz über die Piste bis zum Weg. Dort durch die Zirben hinauf bis zum Abzweig. Flach über den Besinnungsweg bis zur Alten Bielefelder Hütte.
Aber hier über den Wilhelm-Oltrogge-Weg, der 2008 renoviert wurde, über steinige Pfade bis zur Achplatte. In ständigem Auf und Ab über teils felsige Pfade durch das Acherkar und den Österkarkessel bis auf den Lauser.
Das Gelände wir nun anspruchsvoller und es muss der steile felsige Hang gequert werden bis zur Niederreichscharte.
Ab hier kurz direkt den steilen Felsgrat über einige Stahlversicherungen hinauf und dann wieder in die Flanke absteigen. Sicher die Schlüsselstellen der Tour. Der Gipfel wird zunächst unterhalb umgangen, dann steil hinauf n die Hochreichscharte.
Kurzer unschwieriger Abstecher auf den Hochreichkopf.
Von der Scharte kurzer steiler Abstieg über losen Sand und Schotter. Dann leicht und flach durch das riesige Steinfeld. Abstieg durch das Finstertal über Wiesen bis zur Sennhütte. Kurz dem Bach folgend und dann weiter bis zur Schweinfurter Hütte.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Gestartet sind wir bei leichten Nieselregen und Nebel, doch je höher wir kamen, desto mehr klarte es auf.
Wandern T4 T4: Alpinwandern

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen.
1257 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
1331 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
07:50 07:50 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 04:50 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 03:45 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
13.92 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
27
Tour gegangen
am 27.07.2015 Montag

 

Tour Etappe 3 Schweinfurter Hütte - Gleirschjöchl - Gleirschner Roßkogel - Zwieselbacher Rosskogel - Neue Pforzheimer Hütte

  Der Grat wird schmaler und felsiger und ausgesetzter 
Beschreibung der Tour:


Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Als der Hüttenwirt uns sagte, dass die Route 2010 als Maldini-Weg weitestgehend neu markiert wurde, stand für uns fest, dass wir es auf jeden Fall versuchen werden die Überschreitung zu machen statt einfach nur den Übergang zur Hütte.
Auf dem Gleirscher Gipfel trafen wir dann zwei Bergsteiger die gerade vom Zwieselbacher Roßkogel kamen und sagten, dass es kein Problem ist, wenn man trittsicher ist.
Genau das trifft es dann auch ganz gut. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Vorraussetzungen für diese Tour.
Schlüsselstelle ist eine große fast senkrechte Platte kurz unter dem echten Gipfel des Zwieselbacher Roßkogels. Diese ist zwar mit Stahlbügeln entschärft, es gehört aber trotzdem eine Portion Mut dazu hier aufzuklettern.
Auf jeden Fall würde ich empfehlen die Überschreitung in diese Richtung zu machen, da man sonst die heikle Stelle im Abstieg überwinden muss.
Wandern T6 T6: schwieriges Alpinwandern

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen.
1097 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
812 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
06:30 06:30 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 04:25 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:05 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
9.82 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
28
Tour gegangen
am 28.07.2015 Dienstag

 

Tour Etappe 4 Neue Pforzheimer Hütte - Zischgenscharte - Schöntalspitze - Westfalenhaus

  Der linke schwarze Kessel ist unser nächstes Ziel 
Beschreibung der Tour:
Kurzer Abstieg von der Hütte zum Bach. Diesem folgen wir eine ganze Weile flach ehe wir unterhalb der Flanke des Zischgeles nach und nach an Höhe gewinnen. Dann am Fuße und Rande des kaum sichtbaren Zischgenferners durch viel loses Geröll bis zur Schlussrinne. Diese steil und mit Stahlseilen verischert bis in die Scharte.
Lohnenswerter Abstecher auf die Schöntalspitze nehazu komplett mit Seilen versicherter kurzer Steig.
Abstieg durch eine anfangs schmale und sehr steile Rinne mit viel losem Geröll. Dann immer breiter und flacher bis zu den Wiesenhängen. Kurzer Abstecher zur Münsterhöhe und dann den Rest bis zur Hütte.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Wandern T5 T5: anspruchvolles Alpinwandern

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen.
777 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
812 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
05:10 05:10 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:10 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:05 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
7.89 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
29
Tour gegangen
am 29.07.2015 Mittwoch

 

Tour Etappe 5 Westfalenhaus - Hoher Seeblaskogel - Winnebachseehütte

  Der Schnee ist nicht so steil wie es aussieht und lässt sich gut gehen 
Beschreibung der Tour:
Vom Westfalenhaus über den Dr.-Siemon-Weg flach hinaus durch das Längental bis zum Wegweiser. Ab hier steil hinauf durch Rinnen und Geröll bis in den Kessel unterhalb des Gipfels. Hier durch Blockwerk flach bis zum Gletscher. Diesen am rechten Rand bis zu den Felsen folgen.
Aufstieg beliebig auf den Grat und diesem bis zum Gipfel folgen in leichter Kraxelei.
Abstieg wieder bis in die kleine Senke am Grat. Dort direkter Abstieg zum Gletscher möglich über große Stufen. Im oberen Teil den Gletscher queren bis zum Wegweiser. Hier etwas auf und Ab durch die Felsen und dann steil in teils losem Geröll und Fels bis hinab zum See. Ab hier recht flach und einfach bis zur Hütte.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Geplant war eigentlich der Normalweg über das Winnebachjoch.
Doch zwei nette ältere Damen waren auf dem Seeblaskogel und bescheinigten uns, dass der Weg problemos sei. Also nahmen wir die Gipfelvariante und trafen damit die richtige Entscheidung.
Wandern T5 T5: anspruchvolles Alpinwandern

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen.
1005 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
913 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
07:10 07:10 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 04:00 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:25 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
9.32 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
30
Tour gegangen
am 30.07.2015 Donnerstag

 

Tour Etappe 6 Winnebachseehütte - Gänsekragen - Winnebachseehütte - Zwieselbachjoch - Schweinfurter Hütte

  Nach gut 45 Minuten bin ich am Gipfel des Gänsekragen 
Beschreibung der Tour:
Von der Hütte lange Zeit ohne viel Höhengewinn den Gipfel umrundend bis zu einer Rinne. Ab hier dann steil und später auch felsig bis zum Gipfel.
Auf gleichem Weg zurück zur Hütte.
Von der Hütte wieder flach durch das Winnebachkar und dann vorbei am Leschhorn mit meist sehr moderater Steigung.
Auch der Abstieg ist zwar deutlich länger aber auch einfach. Meist recht flach und nur selten durch etwas loses Geröll.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Da die heutige Etappe recht kurz war und das Wetter einzigartig schön, bin ich vorher noch flott auf den Gänsekragen gelaufen und habe Panoramafotos geschossen.
Leichteste Tour der Runde.

Start Winnebachseehütte: 8:10
Gänsekragen Ankunft: 8:55
Start Gänsekragen: 9:10
Ankunft Winnebachseehütte: 9:45
Start Winnebachseehütte: 10:00
Zwieselbachjoch: 11:40
Schweinfurter Hütte: 14:20
 
Wandern T4 T4: Alpinwandern

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen.
998 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
1343 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
06:10 06:10 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 04:00 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 03:50 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
15 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
31
Tour gegangen
am 31.07.2015 Freitag

 

Tour Etappe 7 Schweinfurter Hütte - Finstertaler Scharte - Dortmunder Hütte - Speicher Längental

  In der Morgensonne grasen ein paar Pferde auf der Weide 
Beschreibung der Tour:
Von der Hütte ein Stück die Straße runter, dann recht steil über den Gubener Weg bis ins Weite Kar. Hier flacher weiter bis zum kurzen Schlussanstieg in die Scharte.
Der Abstieg aus der Scharte ist die schwierigste Stelle. Kurze Kraxelei in steilem Fels. Danach durch Geröll hinab bis zum Schafleger. Kurzer steiler Abstieg zum großen Speichersee und an dessen Ufer bis zur Staumauer.
Ab hier leichter Abstieg nach Kühtai.
 

Start Schweinfurter Hütte: 8:40
Finstertaler Scharte 10:30
Staumauer 12:00
Ankunft Dortmunder Hütte 13:00
Start Dortmunder Hütte 13:40
Parkplatz Speicher 13:50
 

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Wandern T3 T3: anspruchvolles Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
Strecke Bei einer Streckenwanderung liegen Start und Ziel der Tour etwa maximal weit auseinander. Die Streckenwanderung findet man meist bei Mehrtagestouren, wo man am Ziel übernachtet, um am nächsten Tag weiterzugehen. Es ist natürlich auch möglich mit dem Bus oder Zug wieder zurück zum Start zu gelangen.
802 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
910 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
05:10 05:10 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:15 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:35 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
11.15 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
01
Tour gegangen
am 01.08.2015 Samstag

 

Lage Lage der Mehrtagestour

Bücher und Karten Bücher und Karten

Kommentar Meinungen und Kommentare

Kommentar schreiben Neuen Kommentar schreiben als Gast

Sellrainer Schlaufen mit Gipfeln 2015
Sellrainer Schlaufen mit Gipfeln 2015 ,7 Etappen, Touren: Speicher Längental - Mittertaler Scharte - Wetterkreuzkogel - Roßköpfe - Neue Bielefelder Hütte Neue Bielefelder Hütte - Achplatte - Lauser - Niederreichscharte - Hochreichscharte - Hochreichkopf - Schweinfurter Hütte Schweinfurter Hütte - Gleirschjöchl - Gleirschner Roßkogel - Zwieselbacher Rosskogel - Neue Pforzheimer Hütte Neue Pforzheimer Hütte - Zischgenscharte - Schöntalspitze - Westfalenhaus Winnebachseehütte - Gänsekragen - Winnebachseehütte - Zwieselbachjoch - Schweinfurter Hütte Schweinfurter Hütte - Finstertaler Scharte - Dortmunder Hütte - Speicher Längental Westfalenhaus - Hoher Seeblaskogel - Winnebachseehütte

deine-berge
Verhaltenskodex Datenschutz Impressum © 2009-2019 deine-berge.de by Tom Hofer
Twitter twitter.com/deinebergede google plus plus.google.com Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.