Tour 1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte
Überschreitung der Ammergauer Alpen, Schwangau->Oberammergau (3 Tage)  » 2. Etappe
2. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Kenzenhütte->Hochplatte->Brunnenkopfhütte
löschen aus MTT entfernen Löscht nicht die Tour, sondern entfernt sie nur aus der Mehrtagestour!
Tour zu Favoriten
2
Tour gefällt 2 Benutzern
  • Andi63
  • Tom Hofer

Fotos Fotos (1 von 17)

Zustieg zum "Gelbe-Wand-Steig" bei nicht gerade optimalem Wetter ;-)
Diahshow hier starten
Voriges Bild anzeigen
Nächstes Bild anzeigen
Wandern, Bergsteigen T3 T3: anspruchvolles Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
1726 Hm Aufstieg
1258 Hm Abstieg
10:05 10:05 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 06:40 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 03:25 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
16.26 Dies ist die manuell eingegebene Streckenlänge.
Diese kann durchaus von der automatischen abweichen.
km Streckenlänge

erstellt von Son0
- erstellt von Son0 am 04.07.2013 20:40
- letzte Änderung am 30.06.2018 16:50 von Friedrich-Karl Mohr (Friedo)

Info Details zur Tour

Beschreibung der Tour:

Eine, bei den Wetterverhältnissen, nur eingeschränkt lustige Tour, aber dennoch schön und gut dafür geeignet.
Die Tour ist nicht ausgesetzt und verläuft kaum durch exponiertes Gelände, so dass die Gefahren des Wetters nicht voll wirken.
Weiterhin ist die Orientierung sehr einfach.
Bei schönen Wetter gibt es viele Ausblicke in das Alpenvorland und in die Umgebung.
Die Tour ist technisch nicht besonders schwierig, der Klettersteig ist Kategorie A, kann aber auch auf ein kurzes Stück der Kategorie C ausgedehnt werden. Absturzgefahr besteht fast nie.
Die Tour kann natürlich durch die Tegelbergbahn abgekürzt werden, aber auch Verlängerungen sind bei gutem Wetter möglich.

Los geht die Tour an der Talstation der Tegelbergbahn, wo es Parkplätze sowie eine Busanbindung gibt.
Man folgt zunächst dem asphaltierten Weg links der gesamten Anlage steil bergauf, an dem der Aufstieg zum Tgelberg ausgeschildert ist. Nach einiger Zeit biegt der Weg zur Gelben Wand nach rechts auf einen breiten Schotterweg ab, wohingegen der normale Anstieg nach links abbiegt. Jetzt geht es auf breitem aber sehr grobem Weg immer der Markierung zur Gelben Wand nach, bis irgendwann ein Pfad nach rechts abbiegt, der ziemlich ausgetreten und mit einigen ziemlich krummen Stufen zum Einstieg des Klettersteigs führt.
Dieser Einstieg ist durch ein Schild markiert und wer sich einen Klettersteig der Kategorie A/B nicht vollkommen sicher zutraut, auch das Wetter beachten, sollte hier die Ausrüstung anlegen. Später gibt es nicht mehr viele gute Stellen dafür. Dann zieht der Weg in einem steten Wechsel von gesicherten, felsigen Teilen und normalen Bergwegen den Berg hinauf. Irgendwann gibt es einen Abzweig wo eine Leiter senkrecht die Wand erklimmt. Hier zweigt eine Variante des Steiges ab, die Kategorie C erreicht und bei schlechtem Wetter keine gute Idee ist. Unten verläuft die einfachere Variante weiter, die auch noch mit einer Seilbrücke aufwartet, die man aber auch unten entlang umgehen kann.
Gegen Ende des Klettersteiges erreicht man noch einen tollen Rastplatz der oberhalb des Weges liegt und durch einen Überhang trocken bleibt.
Kurze Zeit später erreicht man den von der Marienbrücke kommenden Aufstiegsweg und kurze Zeit später auch die Skipiste wo sich alle Aufstiegmöglichkeiten treffen und die Treppe mit den riesigen Stufen nutzen. Auf den wenig attraktiven Skipisten geht es hoch zum Tegelberghaus und der Bergsation der Seilbahn.
Wenn man jetzt den Branderschrofen ersteigen möchte kann man sich einen Platz zum deponieren der Rucksäcke suchen, da man wieder bis hier absteigen muss. Bei gutem Wetter ist ein Depot aufgrund der vielen Seilbahntouristen usw. nicht unbedingt ratsam. An der Seilbahnstation vorbei, geht es auf ausgeschildertem, breiten Weg Richtung Gipfel. Dabei wird es zunehmen felsiger und später auch schmaler bevor es dann komplett felsig aber unschwierig auf den Gipfel geht, von dem man eine schöne Aussicht genießt.
Der Rückweg erfolgt bis zur Seilbahnstation auf dem gleichen Weg.
Dann geht es über den sogenannten Ahornreitweg, weitestgehend auf gleicher Höhe bleibend und einfach zum Branderfleck (verschiedene Abstiegsmöglichkeiten).
Von diesem steigt der Weg an und man erreicht im weiteren Verlauf den unauffälligen Abzweig zur Ahornspitze, von der man bei gutem Wetter einen tollen Blick ins Kenzental und den Geiselstein hat. Diese Aussicht muss man sich allerdings mit etwas Kraxelei erarbeiten.
Danach geht es noch ein kurzes Stück bis in den Ahornsattel in welchem man sich links hält und über teilweise schlammige Wiesen den Niederstraußbergsattel erreicht.
Auch dort muss man sich wieder links halten und auf einfachem Weg etwas aufsteigen und später auf gleicher Höhe queren, bis man den etwas unscheinbaren Abzweig zum Gabelschrofensattel erreicht.
Ab dort erwartet einen die letzten paar hundert Höhenmeter bergauf der Tour, die auch nur kurz vor erreichen des Sattels wirklich steil werden. Aus dem Sattel sind sowohl Gabelschrofen als auch Krähe gut zu erreichen, die wir uns jedoch aufgrund des Wetters ausgespart haben.
Dann geht es auf der anderen Seite auf teilweise steilem und blockigem Weg hinab ins Gumpenkar, welches bis zum Kenzensattel gequert wird.
Von dort verlaufen dann mehrer Wegspuren, welche aber alle der richtigen Richtung folgen und teilweise grobschottrig sind, hinab zur Kenzenhütte.
Die Hütte wird allerdings erst sehr spät im Wald sichtbar, weshalb man unbedingt der Beschilderung folgen sollte.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:

Der Trockenraum der Kenzenhütte trocknet über Nacht wirklich alles durch ;-P

Karte Karte / Route

Höhenprofil Höhenprofil: aktuelle Höhe:  m | aktuelle Streckenposition: 16.26km | Höhe min. 819m | max. 1906m
Aufstieg Aufstieg: 8.58 km (1679 Hm) [19.6 %] | Abstieg Abstieg: 7.69 km (1215 Hm) [15.8 %] | (Höhenmeter Hm) [Steigung %]

POI POIs in der Route

Lage Lage

Staat / Land / Region:
DE Deutschland , Bundesland: Bayern Bayern

Gebirgsgruppe / Gebirge:
Europa » Alpen » Ostalpen » Nördliche Ostalpen » Ammergauer Alpen

Fotos Fotos (17) : 1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte

  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Zustieg zum "Gelbe-Wand-Steig" bei nicht gerade optimalem Wetter ;-)   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Der Steig verläuft durch das Wasser. Eine unangenehme Stelle ohne Sicherung.   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Teil des Klettersteigs, bei Nässe nicht angenehm, aber völlig unproblematisch.   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Gesicherte Querung, man würde schon ein ganzes Stück fallen.   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Der Abzweig zur schwierigeren Variante des Steigs, dürfte normal gut machbar sein, aber bei diesen Bedingungen ist absolut davon abzuraten.   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Nebel pur und nichtmal nach unten ist etwas zu sehen.   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Die Seilbrücke des Steigs, kann aber auch unten umgangen werden.   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Weiterer Verlauf des Steigs   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Der Gipfel des Branderschrofen im Nebel   1 Markierung auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Es reißt kurz auf und man sieht Forgensee(l) und Bannwaldsee(r)   4 Markierungen auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Blick vom Gipfel des Branderschrofen ins Alpenvorland   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Wie sie sehen sehen sie immernoch nicht viel   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Blick vom Branderschrofen in die Tannheimer Berge   2 Markierungen auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Der Säuling mit Wolkenhaube   2 Markierungen auf diesem Bild   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Wiesen vor der Niederen Straußbersattel   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Erreichen des Gabelschrofensattels nach vielen Stunden Regen, Hagel, Schnee, Nebel und Wind   Diashow hier starten
  •   1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte: Gemsen in der Nähe des Kenzensattels   Diashow hier starten

Kommentar Meinungen und Kommentare


Tourenuser Wer geht mit?

Optionen Downloads und Optionen

  • PDF Tour als PDF speichern oder drucken
  • Packliste Packliste zur Tour
  • Datei GPS-Route herunterladen (GPX, KML)

Bücher und Karten Bücher und Karten

Wetter Wetter aktuell Reload Klicke, um das Wetter zu aktualisieren

  • Mittwoch 18.11.2020
    Klarer Himmel
    Temperatur Tag: -1.6 bis 8.9 °C
    Wind: 3.2 km/h aus S
    Luftfeuchtigkeit: 70 %
    UV Index: 1.49
  • Donnerstag 19.11.2020
    Schnee
    Temperatur Tag: -3.5 bis 6 °C
    Wind: 3.5 km/h aus NNW
    Luftfeuchtigkeit: 67 %
    UV Index: 1.38
  • Freitag 20.11.2020
    Schnee
    Temperatur Tag: -10.5 bis -4.2 °C
    Wind: 6.8 km/h aus N
    Luftfeuchtigkeit: 100 %
    UV Index: 1.03
  • Samstag 21.11.2020
    Klarer Himmel
    Temperatur Tag: -10.8 bis 1 °C
    Wind: 1.4 km/h aus OSO
    Luftfeuchtigkeit: 79 %
    UV Index: 1.1
  • Sonntag 22.11.2020
    Mäßig bewölkt
    Temperatur Tag: -4.7 bis 3.7 °C
    Wind: 0.1 km/h aus NW
    Luftfeuchtigkeit: 72 %
    UV Index: 1.17
  • Montag 23.11.2020
    Überwiegend bewölkt
    Temperatur Tag: -5.1 bis 2.9 °C
    Wind: 2.2 km/h aus N
    Luftfeuchtigkeit: 75 %
    UV Index: 1.07
  • Dienstag 24.11.2020
    Klarer Himmel
    Temperatur Tag: -5.5 bis 2 °C
    Wind: 3.7 km/h aus ONO
    Luftfeuchtigkeit: 79 %
    UV Index: 1
  • Mittwoch 25.11.2020
    Ein paar Wolken
    Temperatur Tag: -4.2 bis 4.2 °C
    Wind: 0.6 km/h aus O
    Luftfeuchtigkeit: 68 %
    UV Index: 1.08

Tour Touren in der Nähe

Umgebung POIs in der Nähe

1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte - Wandern
1. Tag Überschreitung Ammergauer Alpen; Tegelbergbahn->Kenzenhütte - Wandern - Eine, bei den Wetterverhältnissen, nur eingeschränkt lustige Tour, aber dennoch schön und gut dafür geeignet. Die Tour ist nicht ausgesetzt und verläuft kaum durch exponiertes Gelände, so dass die Gefahren des Wetters nicht voll wirken. Weiterhin ist die Orientierung sehr einfach. Bei schönen Wetter gibt es viele Ausblicke in das Alpenvorland und in die Umgebung. Die Tour ist technisch nicht besonders schwierig, der Klettersteig ist Kategorie A, kann aber auch auf ein kurzes Stück der Kategorie C ausgedehnt werden. Absturzgefahr besteht fast nie. Die Tour kann natürlich durch die Tegelbergbahn abgekürzt werden, aber auch Verlängerungen sind bei gutem Wetter möglich.

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.