Tour Auf Deutschlands höchsten Berg "Zugspitze"
MTT zu Favoriten
3
MTT gefällt 3 Benutzern
  • Erich
  • feuerfudsi
  • SHorst

Foto Foto Info Details zur Mehrtagestour

  Morgens die ersten Bergsteiger 
Beschreibung:
Die Höllental Route auf die Zugspitze, ist die beliebteste und abwechslungsreichste Tour von Hammersbach aus. Der Weg führt durch die Höllentalklamm zur Hollentalanger-Hütte (1387m), weiter über den Höllentalanger bis zum ersten Steilauftieg an der Leiter, dann quert man das Brett und über den grünen Puckel erreicht man den Höllentalferner (Kletscher). Nach dem Höllentallferner führt ein mittelschwerer Klettesteig zum Gipfel (2964m).

Den Abstieg über den Stopselzieher und das Österreichies Schneekar ist der kürzeste Weg zum Eibsee und schließlich zum Ausgangspunkt nach Hammersbach. Anfangs über einen einfachen Klettersteig gelangt man zur Wiener Neustädter Hütte (2216m). Danach führt ein mit Drahtseilen gesicheter Bergsteig zum Eibsee. Für die letzten Kilometer vom Eibsee nach Hammersbach kann die Zahnradbahn benützt werden.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
 
Typ: Rundtour Eine Rundtour ist der Typ Mehrtagestour der am wenigsten Organisation benötigt und man trotzdem nicht an einen Ort gefesselt ist. Start und Ziel der Tour liegen so nahe beieinander, dass man quasi keine Fahrtzeiten nach der Rückkehr braucht, um wieder zum Ausgangspunkt zu kommen.
3 Etappen
Tour Zeitraum:
26.07.2013 - 28.07.2013
Der Zeitraum der Mehrtagestour ergibt sich automatisch aus den Daten der einzelnen Tagestouren.
2470 Hm Aufstieg
2248 Hm Abstieg
15:10 Stunden Gehzeit gesamt
19.35 Die Streckenlängen werden automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
erstellt von Aloysius_Paul
- erstellt von Aloysius_Paul am 23.01.2014 13:40
- letzte Änderung am 24.01.2014 11:22

Karte Gesamtroute aller Etappen:

Höhenprofil Höhenprofil: aktuelle Höhe:   m | aktuelle Streckenposition: 0 km | Höhe min. 757 m
 

Tour Etappe 1: Hammersbach-Höllentalangerhütte

Morgens die ersten Bergsteiger 
Beschreibung der Tour:
Die Höllental Route auf die Zugspitze, ist die beliebteste und abwechslungsreichste Tour von Hammersbach aus.
1.Tag
führt die Tour durch die Höllentalklamm zur Höllentalanger-Hütte.

Die Bergtour durch die Höllental Klamm war der erste Teil unserer Zugspitzbesteigung über den Höllental Klettersteig. Ausgangspunkt der Bertour ist der Grainauer Ortsteil Hammersbach (758 m).
Ein großer Parkplatz am Ortsrand bietet gute Parkmöglichkeiten, 48 Stunden kosten hier 7 €. Der Einstieg in die Schlucht befindet sich neben einer kleinen Kapelle, es geht erst immer dem Wildbach entlang auf gut ausgebauten Wegen. Das Tal wird enger je höher man steigt, und auf 1045 m Höhe erreicht man schließlich die Höllental - Eingangshütte. Der Eintritt, welcher zur Erhaltung der Klamm dient ist mit 4€ / Erwachsene und 1€ für DAV Mitglieder zu verkraften. Ab hier beginnt der eigentliche Spass...In der etwa 150m hohen, engen Schlucht hat man einen gesicherten Weg geschaffen, der sich durch die imposante Klamm schlängelt. Unterschätzt werden sollte der Weg dennoch nicht, denn es ist an sehr vielen Stellen nass und rutschig. Feste Schuhe sind hier Pflicht und wer trocken bleiben will, sollte eine Regenjacke mitnehmen. Der Weg verläuft über ca 700m direkt am reißenden Wildbach über eine Brücke und teils durch beleuchtete Tunnel, welche meißt nicht breiter als 1,5 m und nicht höher als 2 m sind. Gegen Ende der engen Klamm wird das Tal weiter und eröffnet schöne Blicke ins Höllental. Nach etwa 3 km Gesamtstrecke erreicht man die Höllentalangerhütte (1381 m).

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
771 Hm Aufstieg
139 Hm Abstieg
03:35 03:35 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
manuell: 03:10 Stunden

Gehzeit Abstieg
manuell: 00:25 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
5.6 Dies ist die manuell eingegebene Streckenlänge.
Diese kann durchaus von der automatischen abweichen.
km Streckenlänge
26 Tour gegangen
am 26.07.2013 Freitag

 

Tour Etappe 2: Höllentalangerhütte-Zugspitze

Zugspitzgipfel 
Beschreibung der Tour:
Die Tour führt über die Leiter, überquert das Brett und den Höllentalferner (Kletscher). Nach dem Höllentalferner führt ein mittelschwerer Klettersteig zum Gipfel 2962 m.

Ein Tag mit perfektem Wetter erwartete uns...Und so waren wir auch nicht allein, aber damit war zu rechnen. Die sehr volle Hütte beherbergte reichlich Klettersteigler in der Nacht und so brach eine regelrechte Karawane in Richtung Zugspitzgipfel auf. Die Ersten gingen bereits zwischen 5 und 6 Uhr los, während wir es gemütlich angingen. Dann Rucksack packen, ein Kaffee, Frühstück auf der Terrasse und los gings um 7:30 Nach etwa einer Stunde erreichten wir die Leiter, wo wir uns den Klettergurt anlegten. Nach der Leiter ging es erst noch etwas durch steiniges Gelände, bis wir etwa 30 Minuten später das "Brett" erreichten. Aus der Nähe etwas weniger aufregend als aus den Bildern die man so kannte, war es doch prickelnd in luftiger Höhe den sprichwörtlichen Tiefblick zu genießen, dann kam die ungewisse Kletterei. Eine 3/4 Stunde dauerte die Überquerung des Höllentalferners und die befürchtete Randkluft war von unseren Vorgängern bereits zu einer Schneebrücke breitgetreten. Aber jetzt kam der wirklich aufregendste Teil der Tour, es wurde steiler und die Klettersteigpassagen wurden anspruchsvoller, und so mit auch anstrengender. Die letzte Stunde des Aufstiegs wurde mehr und mehr zur Schinderei, aber immer überwog die Freude am immer wieder Zurückblicken und die eindrucksvollen Aussichten machten alle Anstrengungen vergessen...Um 15:15 Uhr erreichten wir den höchsten Gipfel von Deutschland, stolz auf das Erreichte, hierzu gönnten wir uns ein kühles Radler und ein Maracuja Schorle. Am späten Nachmittag bezogen wir dann die Münchner Hütte (17 Uhr). Wir hatten Glück wir bekamen noch Betten im Schlafsaal und mussten somit nicht in der Gaststube übernachten. Zum Tagesausklang genossen wir einen entspannten Sommerabend auf der noch sonnigen Terrasse und erfreuten uns an der wunderschönen, alpinen Kulisse. Vorher gab es ein deftiges AV-Essen in der Hütte, Nudeln mit Kräutersoße und um 21:50 Uhr ging es früh ins Bett.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Klettersteig C C: schwierig - K3

Klicke für mehr Informationen
1609 Hm Aufstieg
97 Hm Abstieg
06:10 06:10 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
manuell: 05:55 Stunden

Gehzeit Abstieg
manuell: 00:15 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
4.7 Dies ist die manuell eingegebene Streckenlänge.
Diese kann durchaus von der automatischen abweichen.
km Streckenlänge
27 Tour gegangen
am 27.07.2013 Samstag

 

Tour Etappe 3: Zugspitze - Wiener-Neustädter-Hütte-Eibsee

 
Beschreibung der Tour:
Den Abstieg über den Stopselzieher und das Österreichisches Schneekar ist der kürzeste Weg zum Eibsee und schließlich mit der Bahn zum Ausganganspunkt nach Hammersbach.

3.Tag
Früh am Morgen wurden wir von aufbrechenden Bergsteiger geweckt und dies nutzten wir, um den Sonnenaufgang zu erleben. Fast schockiert, als wir nach draußen kamen, befanden wir uns hier plötzlich wieder mitten im touristischen Wahnsinn. Ganze Scharen von Sonnaufgangshungrigen Leuten waren zu sehen. Faszinierend und beschaulich zugleich geht es beim „Morgenglühen der Alpen“ zu. Nach dem Frühstück auf der Zugspitzterrasse machten wir uns um 7 Uhr fertig zum Abstieg auf der Tiroler Seite, über den Stopselzieher und das Österreichisches Schneekar zur Wiener Neustädter Hütte. Am Anfang des Steiges ist noch Gehgelände, doch bald kommen die ersten Stahlseile und Eisenklammern. Immer wieder wechseln sich Gehstücke mit drahtseilgesicherten Passagen ab. Durch ein spektakuläres Felstor geht es am Drahtseil entlang an Klammern steil hinunter. Das letzte Stück des Klettersteigs ist zugleich auch das schwierigste. Nach diesem kräftezehrenden Stück wurde das Gelände etwas einfacher und es dauerte noch eine ganze Weile, bis wir schließlich die Wiener Neustädter Hütte über das Österreichische Schneekar erreichten. Bei der Wiener Neustädter Hütte legten wir eine kurze Rast ein. Ein Johannisbeerschorle und ein Käsekuchen stärkte uns wieder für den restlichen einfacheren Abstieg bis zum Eibsee. Weiter stiegen wir jetzt über ein riesiges Schotterfeld, dem Gamskar, das nahezu bis ins Tal reicht, ab. Am Eibsee angekommen, ein erfrischendes Bad im See und mit der Bayerischen Zugspitz-Zahnradbahn zurück nach Hammersbach.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Klettersteig C C: schwierig - K3

Klicke für mehr Informationen
90 Hm Aufstieg
2012 Hm Abstieg
05:25 05:25 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
manuell: 00:25 Stunden

Gehzeit Abstieg
manuell: 05:00 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
9.05 Dies ist die manuell eingegebene Streckenlänge.
Diese kann durchaus von der automatischen abweichen.
km Streckenlänge
28 Tour gegangen
am 28.07.2013 Sonntag

 

Lage Lage der Mehrtagestour

Kommentar Meinungen und Kommentare


Optionen Downloads und Optionen

Bücher und Karten Bücher und Karten

MTT Weitere Mehrtagestouren

Auf Deutschlands höchsten Berg \"Zugspitze\"
Auf Deutschlands höchsten Berg \"Zugspitze\" ,3 Etappen, Touren: Hammersbach-Höllentalangerhütte Höllentalangerhütte-Zugspitze Zugspitze - Wiener-Neustädter-Hütte-Eibsee

Twitter twitter.com/deinebergede Instagram instagram.com/deineberge.de Facebook facebook.com/DeineBerge Frage Kontakt Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.