Tour La Palma 2013
MTT zu Favoriten
0
MTT gefällt 0 Benutzern

Foto Foto Info Details zur Mehrtagestour Info Infos

  Wie eine rote Schlange, die in die Wolken kriecht sieht der Weg aus 
Beschreibung:
Für die meisten Touren auf La Palma ist festes Schuhwerk notwendig und es sollte eine ordentliche Trittsicherheit mitgebracht werden.
Einige der Touren sind sowohl zeitlich als auch von der Strecke her sehr lang und setzen eine gute Kondition vorraus.
Auch wenn die höchsten Gipfel nur 2425 Meter hoch sind darf man nicht vergessen, dass die Ausgangsorte teilweise sehr Nahe am Meer und somit bei nahezu Null Metern liegen, was dann einer täglichen Höhenmeterzahl von über 2000 entsprechen kann!

Bei Wanderungen durch die Kanäle kann eine Taschenlampe hilfreich sein.

Die Flugzeit von Deutschland beträgt etwa 4:30 Stunden.
Auf La Palma ist es 1 Stunde später als hier in Deutschland.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Wir werden in den Apartamentos Miranda wohnen und von dort täglich unsere Touren mit dem Mietwagen starten.
Vom Miranda aus betragen die Fahrtzeiten in den Norden 50 bis 90 Minuten,
in den Osten 5 bis 50 Minuten,
in den Westen 60 bis 90 Minuten,
in den Süden 25 bis 40 Minuten
und zur Caldera 30 bis 90 Minuten
Typ: Stützpunkt Das Stützpunktwandern ist wohl die komfortabelste Art der Mehrtagestour. Man startet alle seine Touren von ein und demselben Ausgangspunkt und kehrt auch immer wieder dorthin zurück. Wählt man als Basis eine Hütte spart man sich sogar noch die täglichen Höhenmeter, die man vom Tal als Basis zurücklegen müsste. Zudem hat man den Vorteil, dass man das meiste Gepäck am Standort lassen kann und so nur die nötige Ausrüstung mitschleppen muss.
13 Etappen
Tour Zeitraum:
17.05.2013 - 29.05.2013
Der Zeitraum der Mehrtagestour ergibt sich automatisch aus den Daten der einzelnen Touren.
10774 Hm Aufstieg
12753 Hm Abstieg
71:31 Stunden Gehzeit gesamt
49:09 Stunden Gehzeit Aufstieg
39:36 Stunden Gehzeit Abstieg
170.8 Die Streckenlängen werden automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
erstellt von Tom Hofer
- erstellt von Tom Hofer am 29.04.2013 15:23
- letzte Änderung am 14.03.2014 12:42
 

Karte Gesamtroute aller Etappen:

Höhenprofil Höhenprofil: aktuelle Höhe:   m | aktuelle Streckenposition: 0 km | Höhe min. 1 m
 

Tour Etappe 1 Mirador de los Andenes - Roque de los Muchachos

  Wie eine rote Schlange, die in die Wolken kriecht sieht der Weg aus 
Beschreibung der Tour:
Nach der langen kurvenreichen Fahrt hat man schon am Parkplatz eine tolle Aussicht.
In ständigem Auf und Ab über den Höhenweg bis zum Roque und weiter zum Aussichtspunkt über einen nicht ganz leichten Pfad, der mit ständig neuen Eindrücken sehr viel Abwechslung und ein fantastisches Panorama bietet.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Unser erster Tag beim ersten Besuch auf La Palma und wie so oft bewölkt im Osten.
Also ab ins Auto und rauf auf die Caldera über die Wolken.
Beeindruckend!
Allein die Autofahrt hinauf ist bereits ein Abenteuer...
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
530 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
530 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
03:40 03:40 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 02:15 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 01:30 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
6.91 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
17
Tour gegangen
am 17.05.2013 Freitag

 

Tour Etappe 2 Tijarafe zur Piratenbucht

  Von hier öffnet sich ein fantastischer Blick in den Barranco del Jurado 
Beschreibung der Tour:
Meist steiler Abstieg zum Playa del Jurado.
Dann kurzer Aufstieg und Abstieg zum Poris de Candelaria.
Von hier oft extrem steil bis hinauf nach Tijarafe.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Die beiden Buchten fanden wir persönlich wenig aufregend. Schon gar nicht einladend zum Baden, was aber auch an der Jahreszeit liegen könnte, denn das Meer war sehr unruhig.
In Erinnerung bleibt wohl am meisten der mühsame und teils sehr steile Aufstieg nach Tijarafe.
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
1015 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
1012 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
06:50 06:50 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 04:05 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:45 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
11.42 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
18
Tour gegangen
am 18.05.2013 Samstag

 

Tour Etappe 3 Volcan San Antonio - Volcan Teneguia - Leuchtturm

  Auf den letzten 50 Metern über den schmalen Rücken muss man wirklich gut aufpassen, dass man nicht vom Wind heruntergerissen wird 
Beschreibung der Tour:
Für diese Runde sollte man sich einen windstillen Tag aussuchen.
Dann ist gerade der Aufstieg auf den Teneguia und auch der Abstieg direkt durch den erkalteten riesigen Lavastrom ein besonderes Erlebnis.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Den eigentlich geplanten Aufstieg auf den Volcan San Antonio haben wir uns bei dem starken Wind und wegen der 4 Euro die dafür verlangt werden gespart.
Den Abstieg zum Leuchtturm würde ich nicht empfehlen, da es dort unten nicht mehr viel zu sehen gibt und der zusätzliche Aufstieg auch keine Freude bereitet.
Wandern T3 T3: anspruchvolles Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
710 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
710 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
05:25 05:25 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:05 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:20 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
12.24 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
19
Tour gegangen
am 19.05.2013 Sonntag

 

Tour Etappe 4 Puntallana nach Los Sauces

  Unterhalb der kleinen Siedlung liegt Charco Azul 
Beschreibung der Tour:
Sehr abwechslungsreiche Küstenwanderung auf dem GR 130 mit Abstecher zum Meeresschwimbad Charco Azul.
Lange und teils beschwerliche Tour, die aber mit einigen Highlights für die Strapazen entschädigt.
Rückfahrt mit dem Bus der stündlich fährt.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Auf keine Fall sollte man den Abstecher zum Meeresschwimmbad Charco Azul auslassen. Für mich eines der größten Highlights der gesamten Insel, auch wenn wir nicht ins Wasser gegangen sind.
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
899 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
1047 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
07:15 07:15 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:55 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 03:20 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
16.65 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
20
Tour gegangen
am 20.05.2013 Montag

 

Tour Etappe 5 Pico de la Nieve und Punta de los Roques

  Der Pfad führt durch die Osthänge der Caldera hinauf 
Beschreibung der Tour:
Eine fantastische Wanderung auf dem östichen Caldera-Grat.
Zunächst durch den Nadelwald bis hinauf auf den Grat und diesem nun meist folgend bis zum offenen aber nicht bewirtschafteten Refugio de la Punta de los Roques. Nun kann man entweder umdrehen oder noch den kleinen aber lohnenden Abstecher zum Pico Corralejo machen. Auf gleichem Weg zurück doch dann hinauf zum Pico de la Nieve.
Von dort steiler Abstieg zurück zum Parkplatz.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Start entweder vom Parkplatz direkt an der LP-4 bei Km 24,9 oder von dort mit dem Wagen auf ruppiger Schotterpiste bis zum Parkplatz am Ende der Straße nach weiteren 2km.
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
912 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
912 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
06:35 06:35 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 04:00 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:40 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
14.02 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
21
Tour gegangen
am 21.05.2013 Dienstag

 

Tour Etappe 6 Fuentes de las Brenas

  Eine wunderschöne Passionsblume am Wegesrand 
Beschreibung der Tour:
Steiler und anfangs unschöner Aufstieg von San Pedro.
Der Abschnitt an den Quellen ist schön und eine Art Höhenweg auf gleicher Ebene.
Die Quellen sind nicht mehr wirklich Quellen, da sie alle trocken sind.
Fuente Nueva ist gesperrt, man kann aber trotzdem noch hingehen.
Fuente Espinel liegt direkt am Weg. Fuente Melchora kann man erreichen.
Fuente Aduares ist zur Hälfte begehbar, dann ist der Weg so zugewachsen, dass kein durchkommen möglich ist. Man kann dort aber erkennen, dass 3 dicke Rohrer das Wasser der Quelle abgreifen...
Der Abstieg über die Teerstraßen ist mehr als beschwerlich. Sehr steil und endlos durch nicht immer schöne Gassen.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Wir sind schon an der Ferienwohnung gestartet, allerdings ein doppelter Fehler, da wir zum einen in eine Sackgasse geraten sind und der Weg über die Hauptstraße nach den langen Kilometern über Teer noch zusätzlich genervt hat.
Wenn man vom Plaza in San Pedro startet ist die Tour ca. 8 km lang.
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
675 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
676 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
05:20 05:20 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:00 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:25 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
12.65 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
22
Tour gegangen
am 22.05.2013 Mittwoch

 

Tour Etappe 7 Cumbrecita nach Los Llanos

  Blick von der Cumbrecita auf die Caldera de Taburiente 
Beschreibung der Tour:
Mit Auto zum Besucherzentrum El Paso und von dort mit dem Taxi zum Parkplatz La Cumbrecita. Kosten 8 Euro.
Über teils ausgesetzte Steige auf sehr abwechslungsreicher Strecke ist man fast immer alleine unterwegs. Nur für absolut trittsichere und schwindelfreie Wanderer, aber wer das Abenteuer mag, wird diese Tour lieben!
Ab dem Mirador ein langweiliger Abstieg bis in die Stadt.
Von Los Llanos mit dem Bus Linie 300 zurück zum Centre de Visitantes.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Für mich persönlich die beste Tour der 2 Wochen.
Ein kleines Stück ungesicherter Klettersteig, völlige Einsamkeit auf dem größten Teil des Weges.
Auf den ersten Blick wirkt die Tour wie ein langer Abstieg, doch die vielen Gegenanstiege summieren sich zu einer nicht zu unterschätzenden Menge Aufstiegen.
Wandern T4 T4: Alpinwandern

Klicke für mehr Informationen
744 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
1720 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
07:35 07:35 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 02:55 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 04:40 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
13 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
23
Tour gegangen
am 23.05.2013 Donnerstag

 

Tour Etappe 8 Cubo de la Galga und Charco Azul

  Für diesen Anblick hat sich die Mühe auf jeden Fall gelohnt 
Beschreibung der Tour:
Kein leichter Spaziergang wie es im Führer steht.
Der breite Zuweg zum eigentlichen Pfad ist nach etwas fade, auch wenn er durch beeindruckend hohe Felsen führt.
Meist bewegt man sich entlang hoher Felsschluchten, was wirklich beeindruckend ist. Die Flora erinnert stark an einen Urwald.
Der teils sehr steile Abstieg ist rutschig und feucht.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Für Abenteurer ein absolutes Muss ist der Abstecher zu den Cascadas. Auf völlig zugewuchertem schmalen teils sehr steilen und rutschigen Pfad geht es immer weiter in die Schlucht hinein, bis man rechts und links von tropfend nassen Felswänden umgeben ist.
Es gibt zudem einen kleinen Parkplatz kurz vor dem Ende der Teerstraße. Ob dieser allerdings genutzt werden darf ist nicht ersichtlich, so spart man sich auf jeden Fall die nervige Straße...

Anschließend haben wir noch einen Ausflug zu den herrlichen Naturbecken von Charco Azul gemacht.
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
749 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
750 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
05:10 05:10 Stunden. Automatisch errechnet.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:05 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:05 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
9.14 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
24
Tour gegangen
am 24.05.2013 Freitag

 

Tour Etappe 9 El Barrial - Pico Bejenado

  Wie eine steinerne Himmelsleiter 
Beschreibung der Tour:
Eine der schönsten Touren auf La Palma, auf den einzigen frei stehenden Gipfel.
Nie zu steil und ständig mit fantastischen Aussichten auf Caldera, Teide, Ariadne Tal und die Cumbre.
Nur der lange Teil über den Forstweg trübt ein wenig den Gesamteindruck.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Den Abstecher zum Lomo Gordo kann man sich getrost schenken. Eine endlos lange Piste führt zu einem Steinhaufen wie er überall auf der Insel vorkommt. Von Petroglyphen ist nichts zu sehen...
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
931 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
930 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
03:45 03:45 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 03:55 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:45 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
13.55 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
25
Tour gegangen
am 25.05.2013 Samstag

 

Tour Etappe 10 Rifugio Pilar zum Deseada und über die Vulkane zurück

  Vor uns liegen nun die Deseada Vulkane 
Beschreibung der Tour:
Ein Traumtour, die in jede Planung mit hinein sollte.
Der Weg ist nie zu steil und bietet ständig neue Aussichten und Eindrücke von der Vulkanlandschaft. Zudem bietet sich ein herrliches Panorama zur Caldera und bis zum Teide.
Auch der Rückweg über die zahlreichen kleinen Gipfel ist ein Highlight und bietet enorm viel Abwechslung, auch wenn der Abstieg recht steil und lang ist.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Leider hatten wir auf dem Rückweg ab dem Nambroque null Sicht und auf dem Kamm später starken Wind und Nebel. Trotzdem würde ich diesen Rückweg wieder wählen allein wegen der Abwechslung vom Hinweg.
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
1064 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
1064 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
05:40 05:40 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 04:40 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 02:55 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
15.25 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
26
Tour gegangen
am 26.05.2013 Sonntag

 

Tour Etappe 11 Barranco de la Madera

  Mit Stirnlampe bewaffnet machen wir uns an den Rückweg 
Beschreibung der Tour:
Eine wirklich sehr beeindruckende Tour.
Zunächst lange Zeit über eine holprige Schotterpiste bergauf bis zur Galeria Mercedes. Ab dort auf schmalem teils am abschüssigen Hang entlang ins immer enger werdende Tal.
Dann durch etliche Tunnel mit kleinen Öffnungen als Fenster. Selbst kleine Menschen müssen sich hier ducken. Ohne Höhenverlust weiter am steilen Hang entlang der meistens gesichert ist bis zum Lomo Nieves.
Ab dort steil hinab über einen Pfad voller Kiefernadeln und die letzten Meter über eine Betonpiste bis zum Parkplatz.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Eine Taschenlampe oder Stirnlampe sei dringendst empfohlen, da man sich sonst schnell den Kopf stößt. Der Boden ist meist recht eben.
An den schmalen Stellen direkt an der Felswand entlang darf man sich keinen Fehltritt leisten, da der Grund des Barranco Dutzende Meter unter einem liegt.
Wandern T2 T2: Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
800 Hm Aufstieg
800 Hm Abstieg
03:45 03:45 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
manuell: 02:00 Stunden

Gehzeit Abstieg
manuell: 01:45 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
10.75 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
27
Tour gegangen
am 27.05.2013 Montag

 

Tour Etappe 12 Los Tilos - Marcos y Cordero

  Hier wird man nicht nur von oben nass! 
Beschreibung der Tour:
Eine abenteurliche Tour, die man gemacht haben muss.
Zunächst über die Forststraße bis zum Aussichtspunkt Espigon Atravesado, dann wechselt man auf die andere Bachseite und geht stetig bergauf auf einem schmalen Weg. Nun einige hundert Meter direkt durch das trockene Bachbett und danach noch einmal bergauf bis zur Nacientes Cordero.
Jetzt durch einen langen stockfinsteren Tunnel und dann teils sehr steil und rutschig hinab zur Nacientes Marcos wo das Wasser direkt über den Weg läuft. Es folgen noch 12 weitere Tunnel die bis zu 350 Meter lang sind und teilweise sehr schmal und niedrig. So geht es immer am Kanal entlang bis zur Casa del Monte.
Dort links über das Geländer auf den sichtbaren Pfad steil und rutschig bergab. Dann kurz dem Kanal folgend und jetzt wieder steil bergab bis zum Forstweg. Auf diesem zurück zum Parkplatz.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Der Weg durch das Bachbett und die Tunnnel ist ein wahres Highlight.
Taschenlampe bzw. Stirnlampe ist in den Tunneln hier ein MUSS!
Der Abstieg über den Kanalarbeiterpfad ein Abenteuer.
Ich habe leider den Abzweig am Kanal verpasst und bin fast 2 Stunden durch den Urwald geirrt in der Hoffnung einen anderen Weg zu finden. Absolut nicht nachahmenswert! Dichtes dorniges Gestrüpp machten ein Weiterkommen unmöglich und nur mit Glück habe ich den stillgelegten Pfad oberhalb des Forstweges gefunden und so wieder zurück. Allerdings völlig zerkratzt und zerschunden vom ständigen Rutschen und den Dornen.
Trotzdem würde ich den Weg genau so wieder gehen, nur beim nächsten Mal besser auf den Abzweig achten...
Wandern T3 T3: anspruchvolles Bergwandern

Klicke für mehr Informationen
1200 Hm Aufstieg
1200 Hm Abstieg
05:30 05:30 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 09:55 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 06:30 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
20.11 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
28
Tour gegangen
am 28.05.2013 Dienstag

 

Tour Etappe 13 Los Brecitos durch die Caldera de Taburiente

  Der farbenfrohe Wasserfall Cascada de Colores am Ende der Schlucht 
Beschreibung der Tour:
Mit dem Shuttle-Taxi vom Parkplatz am Barranco de las Angustias hoch nach Los Brecitos nach etwa 15 Minuten warten. (ca. 51 Euro, 11km, 25 Minuten)
Von dort in leichtem bergab am Hang entlang bis zur Playa de Taburiente.
Ab hier zunächst in endlosen teils gepflasterten Serpentinen hinab zum Bachbett. Nun mit ständigem Wechsel der Seite verbundenes Ausgehen des Barranco de las Angustias. Am besten immer den Markierungen folgen, die zwischendurch immer mal wieder aus dem Bachbett hinauf am Hang entlang führen.

Zusatzinformationen / persönliche Anmerkungen:
Absolutes Highlight und für mich das Beste an der Tour ist der nicht ganz leichte Abstecher zur Cascada de Colores, einem rötlichen Wasserfall am Ende eines Barranco. Der Weg dorthin ist allerdings mit 2 kleinen Kletterstellen nicht ganz einfach.
Die als "atajo" bezeichnete Passage die angeblich nur für Experten ist, empfand ich als harmlose Abkürzung.
Wandern T4 T4: Alpinwandern

Klicke für mehr Informationen
544 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Aufstieg
1403 Die Höhenmeter wurden automatisch aus der Route errechnet, und können daher von den tatsächlichen Werten abweichen. Hm Abstieg
05:00 05:00 Stunden. Manuell eingetragen.

Gehzeit Aufstieg
automatisch: 02:25 Stunden

Gehzeit Abstieg
automatisch: 04:05 Stunden

Gehzeit manuell: Die Gehzeit wurde vom Benutzer manuell eingetragen.
Gehzeit automatisch: Die Gehzeit wurde vom System anhand der Route und den anfallenden Höhenmetern und Kilometern errechnet und kann daher von den tatsächlichen Werten abweichen.
Stunden Gehzeit gesamt
15.1 Die Streckenlänge wird automatisch aus der Route errechnet.
Daher kann dieser Wert ungenau sein.
Je genauer die Route bestimmt wird, desto genauer wird auch die Streckenlänge.
km Streckenlänge
29
Tour gegangen
am 29.05.2013 Mittwoch

 

Lage Lage der Mehrtagestour

Bücher und Karten Bücher und Karten

Kommentar Meinungen und Kommentare

Kommentar schreiben Neuen Kommentar schreiben

La Palma 2013
La Palma 2013 ,13 Etappen, Touren: Barranco de la Madera Los Tilos - Marcos y Cordero Volcan San Antonio - Volcan Teneguia - Leuchtturm Los Brecitos durch die Caldera de Taburiente El Barrial - Pico Bejenado Cumbrecita nach Los Llanos Fuentes de las Brenas Cubo de la Galga und Charco Azul Mirador de los Andenes - Roque de los Muchachos Tijarafe zur Piratenbucht Puntallana nach Los Sauces Pico de la Nieve und Punta de los Roques Rifugio Pilar zum Deseada und über die Vulkane zurück

deine-berge deine-berge
Twitter
google plus
Facebook
Kontakt
Frage
Verhaltenskodex Datenschutz Impressum Kontakt Sitemap
twitter.com
facebook.com
Fragen, Fehler, Lob, Kritik?
Schreib uns eine Nachricht.